Nürnberg sind Hände gebunden

Winter-Transfers? Klauß: "Keine Gedanken, dass wir groß nachlegen können"

Klauß holte aus bisher sieben Zweitligaspielen in dieser Saison nur einen Sieg.
Klauß holte aus bisher sieben Zweitligaspielen in dieser Saison nur einen Sieg. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Der Club findet sich vor dem achten Spieltag im Tabellenkeller wieder. Die Erwartungen fallen in Nürnberg bekanntlich jedoch anders aus. Ob die Klubführung deshalb nochmal im Winter nachlegt und auf dem Transfermarkt aktiv wird? Wohl kaum, wie Nürnberg-Coach Robert Klauß andeutet.

Mit dem 16. Tabellenplatz zum Saisonstart sind die Franken alles andere als zufrieden. Dass der 1. FC Nürnberg in der Januar-Transferperiode den Kader nochmals verbessern wird, liegt wohl allerdings kaum im Bereich des Möglichen. Wenn der Club könnte, würde er dies jedoch bestimmt machen. "Das wird durch Corona schwierig", betonte Cheftrainer Robert Klauß angesichts möglicher Transfers gegenüber dem kicker und meinte: "Im Moment haben wir keine Gedanken, dass wir groß nachlegen können."

Club sind bei Winter-Transfers die Hände gebunden

Verpflichtet hat der 1. FC Nürnberg vor der Saison mit Sarpreet Singh (FC Bayern), Pascal Köpke (Hertha BSC), Manuel Schäffler (Wehen Wiesbaden) drei Kräfte für den Angriff. In der Defensive stießen neben Torwart Christian Früchtl (FC Bayern) mit Pius Krätschmer (Schweinfurt) und Tom Krauß (RB Leipzig) ebenso drei Spieler hinzu. Es werden wohl die einzigen Verpflichtungen für die Spielzeit 2020/21 bleiben.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2020