1.FC Nürnberg

Klauß: "Das kann uns Vertrauen in die eigene Stärke geben"

Klauß landete mit dem Club am Freitag einen späten Sieg. Foto: Getty Images
Klauß landete mit dem Club am Freitag einen späten Sieg. Foto: Getty Images

Der 1.FC Nürnberg hat am Freitagabend in der 2. Bundesliga einen späten Heimsieg über Arminia Bielefeld gefeiert. Nach einer weitgehend dominanten Vorstellung erlöste der Treffer von Lino Tempelmann die Mannschaft von Robert Klauß, die mit einem Remis hätte hadern müssen.

Stattdessen explodierte das Max-Morlock-Stadion nach dem Kopfballtor in der 90. Minute regelrecht. Der Chefcoach hofft auf eine Wirkung, die über den unmittelbaren Moment der Ekstase hinausgeht. "Dieser Sieg kann uns Vertrauen in die eigene Stärke geben. Wir haben gesehen, dass wir über 90 Minuten konstant unsere Leistung bringen können", zitieren Vereinsmedien Klauß. Auch für den Übungsleiter war es ein wichtiger Erfolg, der aufkeimende Kritik nach durchwachsenem Saisonstart fürs erste verstummen lassen sollte.

"Wenn man sich dann so belohnt ..."

"Was es am Ende bewirken kann, werden aber erst die nächsten Wochen zeigen", bleibt Klauß vorsichtig. In der laufenden Zweitliga-Saison ist es dem neunfachen Deutschen Meister noch nicht gelungen, zwei Siege aneinanderzureihen. Mit dem Auswärtsspiel beim SV Darmstadt wartet kommende Woche eine schwere Prüfung auf den Club. Umso wichtiger, dass nach dem Sieg über Bielefeld neues Selbstvertrauen im Tank sein sollte. "Wir haben während des Spiels so viel richtiggemacht, dass es sich auf jeden Fall richtig angefühlt hat, dass wir so spät noch ein Tor machen. Wenn man sich dann in der 90. Minute so belohnt, ist das ein wunderschönes Gefühl im eigenen Stadion", schwärmt Klauß.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.09.2022