Nationalmannschaft

Kimmich lobt Sane nach starken DFB-Auftritten: "Leroy hat Bock auf Fußball"

Joshua Kimmich hat den Isländern ein Lob ausgesprochen - genau wie Leroy Sane. Foto: Imago.
Joshua Kimmich hat den Isländern ein Lob ausgesprochen - genau wie Leroy Sane. Foto: Imago.

Joshua Kimmich war mit dem 4:0-Sieg von Deutschland gegen Island zufrieden. Der zentrale Mittelfeldspieler lobte nach dem Schlusspfiff den Gegner, aber auch Mitspieler Leroy Sane.

Es sei kein einfaches Spiel gewesen, sagte Joshua Kimmich am späten Mittwochabend bei RTL. Zuvor setzte sich Deutschland in Reykjavik dank Toren von Serge Gnabry (4.), Antonio Rüdiger (24.), Leroy Sane (56.) und Timo Werner (88.) mit 4:0 gegen Island durch. "Das Spiel war wirklich in Ordnung. Es war nicht ganz einfach", sagte Kimmich, der den physisch robusten und defensiv eingestellten Gegner lobte: "Sie haben keine schlechte Truppe. Sie wissen, was sie können, darauf konzentrieren sie sich auch."

"Es war souverän"

Die DFB-Elf habe in der Defensive allerdings selbst "relativ wenig zugelassen, in der zweiten Halbzeit ein Pfostenschuss und das Abseitstor", resümierte Kimmich, der mit Blick auf die vorherigen Partien gegen Armenien (6:0) und Liechtenstein (2:0) ergänzte: "Ansonsten war es souverän. Auch in der Summe: Zwölf Tore, kein Gegentor - das ist nicht schlecht."

Sane? Kimmich: "Es macht Spaß, mit ihm auf dem Platz zu stehen"

Ein Lob hatte der Mittelfeldchef des FC Bayern darüber hinaus für Torschütze Sane übrig. Im DFB-Trikot zeigte der Flügelspieler verbesserte Leistungen, erzielte gegen Liechtenstein ebenfalls einen Treffer, bereitete in Island zudem das 1:0 durch Gnabry vor und blieb lediglich gegen Armenien ohne direkte Torbeteiligung. "Leroy hat Bock auf Fußball. Es macht Spaß, mit ihm auf dem Platz zu stehen. Daran wird er auch bei Bayern anknüpfen", ist sich Kimmich sicher. Die Verantwortlichen des FC Bayern dürften sich jedenfalls kaum dagegen wehren.

Florian Bajus  
09.09.2021