Erfolg in der Königsklasse

Kimmich: Das war der entscheidende Moment für den Champions-League-Sieg

Joshua Kimmich blickt auf das Champions-League-Turnier zurück.
Joshua Kimmich blickt auf das Champions-League-Turnier zurück. Foto: Getty Images

Der FC Bayern München geht als triumphaler Triple-Sieger in die gegen den FC Schalke 04 startende Bundesliga-Saison 2020/21. Joshua Kimmich blickte noch einmal auf das Champions-League-Finalturnier zurück und benennt das Schlüsselspiel.

Zwischen dem Start Rest-Champions-League und dem Sieg im DFB-Pokal-Finale gegen Bayer Leverkusen (4:2) lagen rund fünf Wochen. Wo würde der FC Bayern München stehen? Zunächst konnte das Rückspiel gegen den FC Chelsea (4:1) erfolgreich gestaltet werden. Doch reichte das, um den FC Barcelona zu schlagen?

Das war der "entscheidende Moment"

Joshua Kimmich stellte nun in der Süddeutschen Zeitung fest: "Der entscheidende Moment war das 8:2 gegen Barcelona, da hat es bei allen ,klick‘ gemacht. Danach war die Stimmung: Jetzt gehen wir den Weg bis zum Ende!" Trainer Hans-Dieter Flick hatte seinen Anteil an dieser Entwicklung: "Das hat uns der Trainer auch immer wieder so vermittelt."

City-Niederlage verstärkte das Gefühl

Doch es war nicht nur der eigene Sieg, sondern auch ein gravierender Patzer der Mannschaft, die zuvor als größter Konkurrent galt: "Und ich bin ehrlich: Als dann Manchester City gegen Lyon rausgeflogen ist, hat sich dieses Gefühl bei mir noch verstärkt." Eben ein "Gefühl der Unschlagbarkeit" hatte sich in München entwickelt: "Da hat dieses 8:2 schon einiges ausgelöst in der Mannschaft, das war wie eine Bestätigung. Wir hatten gegen Barça und Lyon kritische Phasen zu überstehen, trotzdem hatte man auf dem Platz immer das Gefühl: Wir schaffen das, wir gewinnen das." Und sie zogen es durch und besiegten dann auch Paris Saint-Germain im Endspiel mit 1:0:

Christopher Michel  
18.09.2020