Ehemalige DFB-Teamkollegen

Kießling: Im Training wurde ihm Neuers Klasse bewusst

Manuel Neuer zählt noch immer zu den weltbesten Torhütern.
Manuel Neuer zählt noch immer zu den weltbesten Torhütern. Foto: Getty Images

Manuel Neuer hat beim FC Bayern München eine bislang sehr starke Spielzeit 2019/20 absolviert, der Patzer gegen den FC Chelsea im Achtelfinale der Champions League war eine absolute Ausnahme. Stefan Kießling schwärmt von seinem früheren Teamkollegen.

Stefan Kießling und Manuel Neuer kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei der deutschen Nationalmannschaft. Wie stark der Torhüter des FC Bayern München tatsächlich ist, wurde dem ehemaligen Profi vor allem außerhalb der Pflichtspiele klar: "Richtig bewusst wurde mir dies bei Manuel Neuer weniger während der Spiele gegeneinander, als vielmehr im Training der Nationalmannschaft."

Kießling schwärmt von Neuer

Der frühere Angreifer schwärmte von Neuer: "Was er da mitunter für Bälle parierte, war unglaublich. Verblüffend auch sein Gesamtpaket: Er ist stark auf der Linie, in der Luft und phänomenal am Boden, wenn er den Ball am Fuß hat." Dem Schlussmann ist es gelungen, das Torwartspiel auf eine neue Ebene zu hieven.

Offensive und riskante Spielweise

Kießling fiel der große Mut von Neuer häufiger auf: "Dazu agiert er sehr offensiv, manchmal auch riskant." Als häufiger Gegenspieler hat er Erfahrung damit gesammelt und erklärte: "Das sind die Situationen, wo man als Stürmer versucht, hinzukommen, einen Pass zu ersprinten."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
10.08.2020