Union-Profi

Khedira will sich mit Barca-Gerücht "nicht weiter befassen"

Khedira scheint begehrt zu sein. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Khedira scheint begehrt zu sein. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Rani Khedira wird mit einem Wechsel von Union Berlin zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Der Mittelfeldmann nimmt die Gerüchte ganz locker auf.

Bei Union Berlin weiß Rani Khedira zu überzeugen. Obendrein läuft sein Vertrag zum Saisonende aus. Für andere Klubs könnte der 28-Jährige damit durchaus interessant sein - auch für den FC Barcelona? "Ich hatte keine spanische Nummer auf meinem Handy. Es ist aktuell ein Gerücht, aber ich befasse mich damit auch nicht weiter, denn ich spiele bei einem richtig geilen Klub", sagte Khedira bei Sky.

Gelassenheit trotz Barca-Spekulationen

Der Mittelfeldspieler stellte klar: "Ich fühle mich hier sehr sehr wohl und ich fokussiere mich auf die letzten vier Spiele – und die Rückrunde." Eine Verlängerung bei Union ist weiterhin möglich. Zuvor hatte bereits Sportdirektor Oliver Ruhnert die Spekulationen um Khedira und den FC Barcelona kommentiert. "Das ist ja eigentlich ein finanzschwacher, aber scheinbar auch ein finanzstarker Klub. Ich würde mir sehr gerne mal anhören, was denn der FC Barcelona vom 1. FC Union Berlin wollen würde", so der Berliner Sportboss.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
31.10.2022