Youngsters vor Abschied?

Kessler: Köln legte Cestic Wechsel nahe - auch Katterbach könnte gehen

Sava Cestic (l.) könnte Köln verlassen. Foto: Getty Images.
Sava Cestic (l.) könnte Köln verlassen. Foto: Getty Images.

Steffen Baumgart mahnt die Nachwuchsspieler des 1. FC Köln zu Geduld. Derweil könnten Noah Katterbach und Sava Cestic die Domstadt verlassen.

Der 1. FC Köln verfügt über eine ordentliche Nachwuchsabteilung, in der Regel vertraut Steffen Baumgart allerdings erfahreneren Akteuren. Der Cheftrainer erläuterte gegenüber dem Express, die Eigengewächse benötigen Zeit, um in der Bundesliga anzukommen: "Das sind junge Spieler, die sich entwickeln müssen. Ein 19-Jähriger muss nicht Stammspieler in der Bundesliga sein und auch nicht jedes Mal im Kader."

Härtefall Cestic: "Im Sommer eine Luftveränderung nahegelegt" 

Eines der Talente heißt Sava Cestic. Der Abwehrspieler wechselte 2019 aus dem Nachwuchs des FC Schalke 04 ans Geißbockheim und spielt in dieser Saison Regionalliga statt Bundesliga. Die Chancen auf einen Durchbruch bei den Profis wirken gering, nachdem Lizenzspielerleiter Thomas Kessler gegenüber der Kölnischen Rundschau verriet: "Sava hatten wir bereits im Sommer eine Luftveränderung nahegelegt."

Auch Katterbach könnte gehen

Auch Noah Katterbach, der letzte Saison 21-mal in der Bundesliga auf dem Platz stand und unter Baumgart lediglich 15 Spielminuten gegen 1899 Hoffenheim (0:5) erhielt, könnte den FC verlassen. "Es ist noch nichts spruchreif, aber es könnte sein, dass zum Start der Rückrunde Bewegung reinkommt. Als U21-Nationalspieler helfen Noah Einsätze in der Regionalliga auf Dauer nicht weiter", so Kessler. Für Katterbach würde sich das Kapitel Köln nach über 13 Jahren schließen. 

Florian Bajus  
02.01.2022