Remis gegen Freiburg

Kempf: "Haben uns nicht belohnt"

Hertha BSC und der SC Freiburg trennten sich am Sonntag mit 2:2. Foto: Getty Images.
Hertha BSC und der SC Freiburg trennten sich am Sonntag mit 2:2. Foto: Getty Images.

Hertha BSC hat gegen den SC Freiburg das vierte Unentschieden in Folge eingefahren. Marc Oliver Kempf haderte mit dem Endresultat, sieht die Alte Dame aber auf einem guten Weg.

Ähnlich wie der VfB Stuttgart und der FC Bayern ist auch Hertha BSC in dieser Saison schwer zu besiegen, umgekehrt gelingt den Hauptstädtern nur selten ein Sieg. Der 2:0-Erfolg gegen den FC Augsburg am fünften Bundesliga-Spieltag war der bislang einzige Dreier der Hertha, die drei Spiele verloren und sich in den übrigen fünf Begegnungen jeweils einen Punkt mit dem Gegner geteilt hat. 

Hertha dreht das Spiel - Freiburg schlägt zurück

Auch gegen den SC Freiburg sprang für die Berliner ein Zähler heraus, nachdem die Gäste durch Daniel-Kofi Kyereh (21.) in Führung gingen, ehe Dodi Lukebakio (34.) und Suat Serdar (61.) die Partie drehten und Kevin Schade (78.) den Treffer zum 2:2-Entstand erzielte. Grundsätzlich ist ein Unentschieden gegen den Sport-Club, der bisher nur gegen Borussia Dortmund verloren hat, positiv zu werten, in den Augen von Marc Oliver Kempf war allerdings ein Sieg für Hertha drin. 

"Wir haben uns zu selten belohnt"

"Aus unserer Sicht haben wir uns nicht belohnt", sagte der Innenverteidiger bei DAZN. Die Mannschaft habe in der letzten Linie höher verteidigt als in den vorherigen Partien, "wir waren gut am Gegenspieler dran", lobte Kempf die Arbeit in der Viererkette. "Sie erzielen mit der ersten richtigen Chance das 1:0, wir kommen zurück und finden richtig gut in die zweite Halbzeit, belohnen uns und gehen in Führung — dann kriegst du ein Ei, wo Oliver Christensen ein wenig am Ball vorbeifliegt", resümierte der 27-Jährige den weiteren Spielverlauf und ergänzte: "Wir betreiben einen immensen Aufwand und haben uns zu selten belohnt. Heute wäre eine gute Chance gewesen, drei Punkte zu sammeln. Es hat leider nicht funktioniert." Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Samstag gegen RB Leipzig, das jüngst gegen Mainz 05 nicht über ein 1:1 hinausgekommen ist. Nicht ausgeschlossen, dass auch diese Partie unentschieden enden wird. 

Florian Bajus  
10.10.2022