Transfermarkt

Keita, Werner, Upamecano: So viel hat RB für das Trio bekommen

Dayot Upamecano wird RB Leipzig verlassen.
Dayot Upamecano wird RB Leipzig verlassen. Foto: Getty Images

RB Leipzig hat den nächsten Top-Verkauf offiziell verkündet, Dayot Upamecano wechselt zum FC Bayern München. Es ist das Erfolgsmodell der Sachsen und keine Ausnahme.

RB Leipzig hat Dayot Upamecano für rund zehn Millionen Euro aus Salzburg geholt - und für die Summe von 42,5 Millionen Euro an den FC Bayern München weiterverkauft. Es ist das Geschäftsmodell der Sachsen, die mit diesem Geld neue Top-Talente holen. Upamecano reiht sich dabei in eine prominente Reihe ein.

RB erwirtschaftet fette Transfererlöse

Begonnen hatte alles mit Naby Keita. Der Mittelfeldmann kostete Leipzig im Gesamtpaket laut kicker 30 Millionen Euro. Der FC Liverpool griff 2018 zu und bezahlte rund 60 Millionen Euro für Keita. Auch bei Timo Werner gab es einen fetten Gewinn, der Torjäger kam 2016 für 14 Millionen Euro und ging für 53 Millionen Euro zum FC Chelsea. Insgesamt hat der Klub somit 54 Millionen Euro investiert - und diese Profis für die dreifache Summe verkauft - ein Gewinn also von über 100 Millionen Euro.

Florian Bolker  
15.02.2021