Schreckmoment bei Auswechslung

Keine Verletzung! Löw: "Sane hatte Krämpfe"

Leroy Sane hatte nur Krämpfe.
Leroy Sane hatte nur Krämpfe. Foto: Getty Images

Leroy Sane hat im Länderspiel zwischen Deutschland und Spanien stark performt. Nach 63 Minuten zeigte der Neuzugang des FC Bayern München aber an, dass es nicht mehr weitergeht. Bundestrainer Joachim Löw gab Entwarnung.

Leroy Sane hat die spanische Hintermannschaft häufiger in Verlegenheit gebracht, der Neuzugang des FC Bayern München überzeugte nach langer Verletzungspause. Doch nach 63 Minuten war Schluss, der Offensivmann ließ sich auf eigenen Wunsch auswechseln. Der Schreck war groß. Hatte sich der 25-Jährige etwa erneut eine schlimmere Blessur zugezogen?

Löw gibt Entwarnung bei Sane

Joachim Löw gab gegenüber Spox-Reporter Kerry Hau Entwarnung: "Leroy hatte Krämpfe. Er hat die vergangenen sechs, sieben Monate kein Spiel gemacht." Der Bundestrainer erklärte: "Ich habe ihm gesagt, dass er sich melden soll, wenn er erschöpft ist." Überstürzen dürfe man bei Sane nichts mehr: "Wir müssen bei ihm aufpassen." Der Flügelspieler verletzte sich vor etwas mehr als einem Jahr beim Community Shield zwischen Ex-Klub Manchester City und dem FC Liverpool schwer am Knie und feierte jetzt sein Comeback im DFB-Team.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
04.09.2020