Zurück zum Artikel

Neuer Trainer in Hoffenheim

Keine Topstars nötig? Hoeneß will Talente bei der TSG aufbauen

Sebastian Hoeneß will nun in der Bundesliga seine ersten Schritte gehen.
Sebastian Hoeneß will nun in der Bundesliga seine ersten Schritte gehen. Foto: Getty Images

Die TSG Hoffenheim will wieder für mutigen, flexiblen und offensiven Fußball stehen. Mit Sebastian Hoeneß kam dafür ein Trainer vom Drittligameister FC Bayern München II. Er will seinen Weg fortsetzen.

Sebastian Hoeneß kommt bei der TSG Hoffenheim laut Bild ohne Spieler-Wunschliste an. Damit zeigt der neue Mann an der Seitenlinie vom ersten Tag an, dass er Talente aufbauen und fördern möchte. Christoph Baumgartner etwa ist ein gutes Beispiel, der im Januar 2019 aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wurde und inzwischen 28 Bundesligaspiele mit elf Torbeteiligungen absolviert hat.

Viel Talent bei der TSG

Die nächsten Juwele warten schon auf Förderung im Kraichgau, etwa Melayro Bogarde. Zwar gibt es Konkurrenz im Rennen um den Abwehrmann, doch offenbar der Niederländer offen für eine Vertragsverlängerung. Auch Bogarde sieht, wie gut die jungen Spieler in Hoffenheim gefördert werden und was Hoeneß damit auch beim FC Bayern München II erreicht hat. Talente statt Topstars - so lautet das Motto.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
28.07.2020