Inzwischen bei Trabzonspor

Keine "Neutralität"? Meunier kritisiert BVB nach Abgang

Meunier verließ den BVB Anfang Februar Richtung Türkei. Foto: Getty Images
Meunier verließ den BVB Anfang Februar Richtung Türkei. Foto: Getty Images

Die Nationalmannschaft von Belgien bestreitet am Samstagabend ein Testspiel in Irland. Im Kader von Trainer Domenico Tedesco steht dabei erstmals seit einem Jahr auch Thomas Meunier. Für den Rechtsverteidiger hat sich der Abschied von Borussia Dortmund Anfang Februar damit bereits ausgezahlt.

"Da fehlt mir ein Stück weit der Konkurrenzgedanke"

Der BVB gab den Großverdiener nach Schließung des Transferfensters in der Bundesliga in Richtung von Trabzonspor in die Türkei ab. Eine Ablöse floss dem Vernehmen nach nicht, den Schwarzgelben ging es um die Gehaltsersparnis von kolportierten 3,5 bis 4 Millionen Euro. Kurios ist dabei: In den Wochen vor dem Wechsel stand Meunier regelmäßig in der Startaufstellung, vertrat die eigentliche Stammkraft Julian Ryerson. Die Chance, seinen Platz gegen den Norweger zu verteidigen, erhielt Meunier nicht, wie er im Rahmen einer Pressekonferenz beim Nationalteam kritisch anmerkt. "Obwohl ich gespielt habe, hat mir Dortmund mitgeteilt, dass mich die Rückkehr meines Konkurrenten nach dessen Verletzung wieder an den Rand drängen würde. Da fehlt mir ein Stück weit die Neutralität und der Konkurrenzgedanke", so der Routinier.

Mehr Borussia Dortmund News gibt es hier

"Das einzige Ziel in meinem Kopf war die Rückkehr in die Nationalmannschaft"

"Die Botschaft jedenfalls war klar: 'Wenn du eine Möglichkeit findest, nimm die Chance wahr. Denn in Dortmund wird es kompliziert sein'", teilten die Verantwortlichen dem bislang 62-fachen Internationalen dessen Aussage zufolge mit. Meunier leistete Folge und hatte dabei in erster Linie ein Ziel vor Augen. "Ich hatte zwar noch fast sechs Monate Vertrag, aber das einzige Ziel in meinem Kopf war die Rückkehr in den Kreis der Nationalmannschaft. Deshalb musste ich ein Risiko eingehen und ein Abenteuer bei einer anderen Mannschaft versuchen", berichtet der Außenverteidiger. Trabzonspor sei "für den Moment die spannendste Option" gewesen. Meunier hat beim aktuellen Tabellendritten der Süper Lig sofort einen Stammplatz eingenommen und nach acht Einsätzen bereits drei Torvorlagen auf dem Konto.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
23.03.2024