Ideenlose Fohlen

"Kein schlechtes Spiel" - Hamann kritisiert Herrmann nach TV-Interview

Gladbachs Patrick Herrmann konnte in Augsburg an seine Leistungen aus der Vorwoche nicht anknüpfen.
Gladbachs Patrick Herrmann konnte in Augsburg an seine Leistungen aus der Vorwoche nicht anknüpfen. (Foto: imago)

Eigentlich wollte Borussia Mönchengladbach den Schwung der Vorwoche mitnehmen, doch stattdessen fahren die Fohlen nach dem 0:1 beim FC Augsburg mit leeren Händen nach Hause. Ein ungenügender Auftritt? Patrick Herrmann hat es anders wahrgenommen.

"Wir haben eigentlich kein schlechtes Spiel heute gemacht. Wir ackern viel, wir laufen viel", fasste der Außenbahnspieler von Borussia Mönchengladbach die Niederlage im bayerischen Schwabenland kurzer Hand bei Sky zusammen. Der 30-Jährige monierte zwar, dass die klaren Torchancen, die Effizienz und auch die Durchschlagskraft gefehlt habe, doch beim Ausblick auf den kommenden Spieltag gegen Borussia Dortmund sprach Herrmann: "Nächste Woche müssen wir wieder Gas geben, so tut es extrem weh heute."

Gladbach in Augsburg enttäuschend und ideenlos

TV-Experte Dietmar Hamann konnte mit den milden Worten der Gladbacher Selbsteinschätzung nichts anfangen: "Er sagt, sie haben kein schlechtes Spiel gemacht - also das kann nicht der Anspruch einer Mannschaft sein, die letztes Jahr in der Champions League für Furore gesorgt hat und die auch dieses Jahr wieder den Anspruch hat, sich für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren." Für Hamann war der Auftritt der Fohlen enttäuschend und ideenlos: "Klar, gefightet haben sie, aber das ist Grundvoraussetzung in der Bundesliga, wenn du da bestehen willst."

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
18.09.2021