Transfergerücht

Nach 3 Jahren in Freiburg: Kehrt Heintz zum 1. FC Köln zurück?

Dominique Heintz (l.) wird mit einer Rückkehr zum 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Foto: Imago.
Dominique Heintz (l.) wird mit einer Rückkehr zum 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Foto: Imago.

Der 1. FC Köln hält nach dem Weggang von Sebastiaan Bornauw Ausschau nach einem neuen Innenverteidiger. Auf der Kandidatenliste soll ein Spieler stehen, der bereits von 2015 bis 2018 das FC-Trikot getragen hat.

Über mehrere Wochen erstreckten sich die Verhandlungen zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Wolfsburg bezüglich des Transfers von Sebastiaan Bornauw. Schlussendlich einigten sich die beiden Bundesligisten dem Vernehmen nach auf eine Ablösesumme über 14,5 Millionen Euro, die durch Boni auf 17 Millionen Euro steigen könnte. 

Kehrt Heintz zurück?

Wie der Express berichtet, besitzt die Suche nach einem Nachfolger zwar geringe Priorität, dennoch werden zwei Innenverteidiger mit dem FC in Verbindung gebracht. Einerseits sollen die Geißböcke an Luca Kilian vom FSV Mainz 05 interessiert sein (fussball.news berichtete), andererseits an Dominique Heintz, wie das Boulevardblatt berichtet. 

Heintz in Freiburg nicht mehr unumstritten

Heintz wäre ein Neuzugang mit Kölner Vergangenheit. Im Sommer 2015 wechselte der 27-Jährige von Kaiserslautern in die Domstadt, drei Jahre später wurde er vom SC Freiburg verpflichtet. Für den Sport-Club absolvierte Heintz bis dato 89 Pflichtspiele, in der vergangenen Saison sanken die Einsatzzahlen jedoch: Der Defensivspezialist kam in der Bundesliga in 21 Partien über 1365 Einsatzminuten zum Zug - noch in der Saison 2019/20 waren es 28 Einsätze über 2434 Minuten. Laut dem Express wäre Heintz, dessen Vertrag beim SC Freiburg bis 2022 datiert ist, für eine "stemmbare Ablöse" zu haben.

Florian Bajus  
24.07.2021