"Er zerreißt sich für den Klub"

Kehl: Terzic-Verlängerung "ganz normal und folgerichtig"

Die Verantwortlichen vertrauen auf Terzics Loyalität. Foto: Imago
Die Verantwortlichen vertrauen auf Terzics Loyalität. Foto: Imago

Der Jubel bei Borussia Dortmund kannte am Donnerstagabend keine Grenzen. Nach 2017 reckte der BVB endlich wieder einen großen Titel in die Lüfte. Edin Terzic darf sich nun ganz offiziell 'Erfolgstrainer' nennen. Und soll dem Klub trotz aller Gerüchte über andere Interessenten erhalten bleiben.

Dies erklärte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kurz nach dem Pokalfinale gegen RB Leipzig in der ARD auch mit der Enthüllung, der Übungsleiter habe "vor ein paar Wochen seinen Vertrag langfristig verlängert". Veröffentlicht hatte der Klub dies bisher nicht. Sebastian Kehl sorgt nun gegenüber der WAZ für Aufklärung. "Wir haben seinen Vertrag angepasst, als er seine neue Position bekleidet hat", so der Lizenzspielerleiter zum neuen Kontrakt von Terzic. Der Vorgang sei "ganz normal und folgerichtig" gewesen.

"Er zerreißt sich für den Klub"

Bekanntlich soll der Sauerländer in der neuen Saison in den Trainerstab von Neu-Chefcoach Marco Rose übergehen. Nicht wenige Stimmen rund um den BVB sehen dafür spätestens seit dem Donnerstagabend keine Basis mehr. Im Klub machen sie sich aber keine Sorgen, weil Terzic als absolut loyaler Mitarbeiter geschätzt wird. "Er war nach dem Sieg total happy, aber leer und völlig ausgepowert. Er zerreißt sich für den Klub, da fällt die Last kurzfristig von ihm und dem Trainerteam ab", sagt Kehl.

"Letzten Spiele haben noch eine enorme Bedeutung"

Den Verantwortlichen ist aber auch klar, dass Terzic womöglich die Chance suchen könnte, einen eigenen Chefposten anzutreten. Sein Marktwert steigt dieser Tage von Partie zu Partie, es gibt noch einige attraktive Optionen in der Bundesliga oder bei ambitionierten Zweitligisten. Beim BVB glauben sie Terzic aber, wenn er betont, sich nur auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren. "Edin weiß, dass die letzten beiden Spiele noch eine enorme Bedeutung haben", so Kehl. Die Schwarzgelben wollen nach dem DFB-Pokalsieg noch die Champions-League-Teilnahme unter Dach und Fach bringen. Mit Siegen gegen den FSV Mainz 05 am Sonntagabend und Bayer Leverkusen kommende Woche wäre dies garantiert.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.05.2021