MLS als neues Abenteuer?

Karriereende? Badstuber zieht es in die weite Welt

Holger Bastuber sagt good­bye - zumindest zur Bundesliga. Zum Schluss seiner Karriere will er noch einmal raus in die weite Welt.
Holger Bastuber sagt good­bye - zumindest zur Bundesliga. Zum Schluss seiner Karriere will er noch einmal raus in die weite Welt. (Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/GettyImages)

Für den FC Bayern München, den FC Schalke 04 und den VfB Stuttgart kickte Holger Badstuber etliche Male in der Bundesliga. Nach seiner kurzen Tätigkeit in der Schweiz will er fußballerisch nun noch einmal die weite Welt erkunden.

Die ersten Auslandserfahrungen sammelte Badstuber in dieser Saison beim FC Luzern. Doch bereits vor wenigen Wochen im Dezember des vergangenen Jahres endete die Zusammenarbeit vorzeitig mit einer Vertragsauflösung. "Ich habe mich so entschieden, weil ich weitergehen will", sagte der ehemalige deutsche Nationalspieler bei Sky. Seine abruptes Ende in der Schweiz sei "keine schlechte Erfahrung gewesen", doch nun richtet er seinen "Fokus nach vorn".

Die Bundesliga ist abgehakt

Die Zukunft sieht folgendermaßen aus: Im März wird Badstuber 33 Jahre alt - an ein Karriereende ist dabei noch nicht zu denken. "Ich fühle mich aktuell sehr wohl in meinem Körper und halte mich fit. Mal schauen was noch kommt, aber ich habe ein gutes Gefühl", so der Abwehrspieler. Eine Rückkehr in die Bundesliga schließt Badstuber allerdings aus: Das waren ein paar Super-Zeiten, die ich sehr schätze, aber da habe ich einen Haken dran gemacht."

Wechselt Badstuber in die MLS?

Viel mehr liebäugelt der ehemalige Profi des FC Bayern München, des FC Schalke 04 und des VfB Stuttgart mit einem Abenteuer. "Ich werde den Markt sachlich analysieren und sondieren. Mehrere Länder stehen in der Auswahl, aber Corona spielt dabei auch eine Rolle", erklärte Badstuber. Gemunkelt wird über einen Wechsel in die USA, wo Ende Februar die neue Saison der Major League Soccer beginnt.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
10.01.2022