Leihgabe feierte Debüt

Karius Unions Nummer 1? "Luthe wusste, dass noch ein Torwart kommt"

Karius stand im Test gegen Hannover 96 erstmals im Union-Tor.
Karius stand im Test gegen Hannover 96 erstmals im Union-Tor. Foto: Getty

Beim 4:1-Testspielsieg gegen Hannover 96 durfte Neuzugang Loris Karius erstmals bei Union Berlin zwischen den Pfosten stehen. Obgleich der Keeper wenig zu tun bekam, ist Trainer Urs Fischer zufrieden.

"Positiv" ist Urs Fischers erster Eindruck von Liverpool-Leihgabe Loris Karius, der nun sein Debüt für Union Berlin gab. "Es war nicht ganz einfach für ihn. In der ersten Halbzeit hatte er fast nichts zu tun. Ein Schuss, den er halten musste – ansonsten war er arbeitslos", wurde der Schweizer im Anschluss an den Sieg gegen Hannover 96 von der BILD zitiert.

Karius fortan Unions Nummer 1?

Ob Karius nun fortan im Tor der Eisernen gesetzt ist? Dazu wollte sich bei Union noch niemand äußern. Torwart-Kollege Andreas Luthe stand in den ersten vier Pflichtspielen im Tor. Sportdirektor Oliver Ruhnert machte nun allerdings klar: "Er wusste von Anfang an, dass die Konstellation (auf der Torhüterposition; d. Red.) so ist. (...) Wir haben auch klar gesagt, dass wir einen Torwart holen, der in der Bundesliga spielen kann. Das war für Andreas Luthe schon bei seinem Kommen völlig klar."

Geholt haben die Berliner mit Karius einen Keeper, der neben der Bundesliga auch Erfahrung aus der Premier League und dem internationalen Geschäft mitbringt - und, der womöglich nun auch Luthe verdrängt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.10.2020