Bundesliga

Kapitän Mascarell bekennt sich zu Schalke: "Will hier bleiben"

Omar Mascarell versucht den FC Schalke durch stürmische Zeiten zu führen. Foto: Imago

Der FC Schalke 04 steckt in der Bundesliga in einer sportlichen Krise. Auch der Trainerwechsel von David Wagner zu Manuel Baum hat daran nichts geändert. Doch Kapitän Omar Mascarell ist zuversichtlich und bekennt sich voll und ganz zu den Königsblauen.

Seit 2018 spielt Omar Mascarell für den FC Schalke 04, als Pokalsieger kam der Spanier von Eintracht Frankfurt nach Gelsenkirchen. Die sportlich schwierige Phase, die fast schon das gesamte Kalenderjahr anhält, entmutig den 27-Jährigen nicht. "Wir haben eine schwierige Situation. Es ist nicht einfach für uns. Wir sind schlecht gestartet. Ich bin aber sicher, wir haben eine gute Mannschaft mit viel Qualität und müssen diese Mentalität reinbringen", sagte er in einem Interview auf seinem Instagram-Kanal. Die Königsblauen stehen mit drei Punkten aus den ersten sieben Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Bundesliga.

Kapitänsamt "eine große Verantwortung"

Mascarell trägt bei den Schalkern besondere Verantwortung, führt die Mannschaft als Kapitän an. Ehre und Bürde zugleich: "Kapitän zu sein ist ein gutes Gefühl, Aber das ist auch eine große Verantwortung. Ich bin sehr stolz und glücklich Kapitän in dieser Mannschaft, diesem Verein zu sein. Ich bin bereit, alles für die Mannschaft zu geben und hoffe, ich bin der Richtige dafür." Auch langfristig: "Ich will hier bleiben. Ich liebe die Situation hier mit den Fans." Mascarells Vertrag auf Schalke läuft noch bis 2022. Aktuell gehört er zu den Topverdienern, bei einer Verlängerung müsste er wohl ziemlich sicher Abstriche machen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
14.11.2020