Freiburgs Neuzugang

Videoschulung: Kann Santamaria Streich zum Debüt-Sieg gegen den BVB führen?

Baptiste Santamaria zieht nun Freiburgs Fäden im Mittelfeld.
Baptiste Santamaria zieht nun Freiburgs Fäden im Mittelfeld. Foto: Getty

Der SC Freiburg gastiert am Samstag bei Borussia Dortmund. SCF-Coach Christian Streich konnte noch nie ein Bundesligaspiel gegen den BVB gewinnen, doch mit Zugang Baptiste Santamaria kommt neue Hoffnung auf.

Die Reporter-Gags über Baptiste Santamaria in Verbindung mit einem berühmten Lied des Schlagersängers Roland Kaiser nehmen groteske Züge an, doch womöglich sind sie auch ein Anzeichen dafür, was der SC Freiburg für ein Juwel für das defensive Mittelfeld verpflichtet hat: Nach kurzem Training lieferte Baptiste Santamaria bereits ein starkes Debüt beim 1:1 gegen den VfL Wolfsburg ab. Nun hoffen die Freiburger mit dem 25-jährigen Strategen auch in Dortmund eine Überraschung zu landen.

Letzter Sieg des SCF in Dortmund liegt 20 Jahre zurück

Der Statistik nach wird es schwer. Freiburg siegte zuletzt in der Bundesliga gegen Dortmund im Mai 2010 (3:1). Damals war Trainer Christian Streich noch kein Chefcoach bei den Breisgauern. Auswärts siegte Freiburg zuletzt im Oktober 2001 in Dortmund mit 2:0 - der Erfolg liegt demnach 20 Jahre zurück. Umso wichtiger nun, dass Christian Streich seinem neuen Schützling Einzelunterricht erteilt in Sachen Taktik. "Ich habe mit ihm Video-Analyse gemacht über grundsätzliche Sachen", so Streich laut Bild-Zeitung, "er hat schon gewisse Anforderungen zu erfüllen, weil wir nicht immer im gleichen System spielen." Santamaria, für zehn Millionen Euro Ablöse vom SCO Angers aus Frankreich gekommen, könne vom dem Gezeigten vieles schnell umsetzen, betonte Streich weiter. So ist Baptiste Santamaria nun Streichs Hoffnungsträger, um gegen den BVB den lang ersehnten ersten Sieg einzufahren.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
03.10.2020