Salzburg-Leihgabe

"Kann eine Option sein": Van der Brempt über HSV-Verbleib

Van der Brempt hat beim HSV einen Stammplatz sicher. Foto: Getty Images
Van der Brempt hat beim HSV einen Stammplatz sicher. Foto: Getty Images

Der Hamburger SV beginnt die Rückrunde der 2. Bundesliga am Samstagabend mit einem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04. Die Hoffnung auf den ersehnten Wiederaufstieg in die Bundesliga ist groß, dafür wird es mehr Konstanz brauchen als in der Hinrunde. Ein wichtiger Faktor soll Ignace van der Brempt sein.

"Auf einem guten Weg, mein altes Niveau zu erreichen"

Der Außenverteidiger überzeugte gerade zu Saisonbeginn, fehlte im Herbst wegen muskulärer Beschwerden mehrfach. Aktuell ist die Personallage beim HSV angespannt, da ist eine große Hilfe, dass der Belgier voll belastbar scheint. "Es fühlt sich schon wieder richtig gut an, ich habe überhaupt keine Probleme mehr. Ich muss etwas geduldig sein, aber ich bin auf einem guten Weg, mein altes Niveau zu erreichen", sagt Van der Brempt gegenüber dem Hamburger Abendblatt. Dieses Niveau ist sicherlich nicht dauerhaft in der 2. Bundesliga anzusiedeln, entsprechend geht es bei der Frage nach dem Aufstieg auch darum, ob die Rothosen den RB Salzburg geliehenen Juniorennationalspieler langfristig halten können.

"Was danach passiert, werden wir sehen"

"Ich bin glücklich beim HSV. Für den Moment konzentriere ich mich nur auf den Aufstieg mit dem Team", sagt Van der Brempt selbst. "Was danach passiert, ob ich zurück nach Salzburg gehe oder nicht, werden wir sehen. Es kann auch eine Option sein, dass ich bleibe. Alles ist möglich." Eine fixierte Kaufoption hat sich der HSV beim 21-Jährigen laut übereinstimmenden Medienberichten nicht sichern können, Salzburg zahlte vor zwei Jahren kolportierte 5 Millionen Euro Ablöse an den FC Brügge. Ohne die Rückkehr in die Bundesliga schiene ein Verbleib von Van der Brempt in Hamburg so vergleichsweise unrealistisch.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
16.01.2024