Transfersaga

Kane zögert: Funkt ein anderer Klub den Bayern dazwischen?

Bleibt Kane trotz der Einigung der Klubs in London? Foto: Getty Images
Bleibt Kane trotz der Einigung der Klubs in London? Foto: Getty Images

Die Transfer-Seifenoper um Harry Kane ist am Donnerstag um einige Episoden länger geworden. Der FC Bayern hat übereinstimmenden Medienberichten zufolge endlich eine Einigung mit den Tottenham Hotspur erzielt und wartet nur auf die finale Zustimmung des Stürmerstars. Der aber soll momentan mächtig grübeln, ob er tatsächlich in die Bundesliga wechseln will. Weil ein anderer Klub auf den Plan getreten ist?

Wie die Bild-Zeitung berichtet, machen diese Gerüchte derzeit die Runde. Dabei ist die Rede von einem Klub, der Kane "ein deutlich besseres Angebot bei einem ablösefreien Wechsel 2024 gemacht habe", wie das Boulevardblatt schreibt. Um welchen Verein es sich dabei handeln könnte, bleibt offen. Auf der Hand liegt, dass ein ablösefreier Wechsel aus wirtschaftlichen Gründen viele Vorteile für Kane bietet. Er könnte nicht nur ein hohes Gehalt kassieren, sondern auch ein massives Handgeld. 

PSG oder Premier League

In den vergangenen Jahren haben Profis zunehmend erkannt, dass ablösefreie Wechsel lohnenswert sind. Die Ablöse, die sich die aufnehmenden Klubs sparen, wird anteilig in Handgelder investiert, um im freien Werben um die ab 01. Juli eines Jahres vertragslosen Spieler für sich gewinnen zu können. Im Falle von Kane liegen zwei potenzielle Transferziele im Jahr 2024 auf der Hand: Paris Saint-Germain braucht dann einen Nachfolger für Kylian Mbappe, der zum 01. Juli 2024 zu Real Madrid wechseln dürfte; zudem wäre ein Wechsel innerhalb der Premier League denkbar. Den dürfte Tottenham mit aller Macht verhindern wollen, bei Vertragsende sind den Spurs die Hände gebunden.

Tendenz zum Verbleib?

Noch handelt es sich nur um Spekulation, die Kane jederzeit mit der Wechselzusage an den FC Bayern beenden könnte. In englischen Medien heißt es aber annähernd unisono, dass seine Tendenz derzeit eher dahingeht, bei Tottenham bleiben zu wollen. Eine Vertragsverlängerung stand dabei zuletzt überhaupt nicht mehr im Raum. Auch der deutsche Ableger des TV-Senders Sky und Bild berichteten am Donnerstagnachmittag, dass Kane ernsthaft über seinen Entschluss grübeln soll. Von der glasklaren Wechselzusage, mit der die Münchner in den Verhandlungen hausieren gehen konnten, ist man damit wohl doch weiter entfernt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.08.2023