Eintracht Frankfurt

Kamada: "Potenzial für die Europa League ist definitiv vorhanden"

Kamada schielt schon wieder nach Europa. Foto: Getty Images
Kamada schielt schon wieder nach Europa. Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt hat als einziger Bundesligist im Monat November die maximale Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen geholt. Damit haben sich die Hessen nach bestenfalls durchwachsenem Saisonstart tabellarisch zwar nur auf Rang zwölf vorgearbeitet, aber den Rückstand auf die Europapokalplätze klar reduziert. Daichi Kamada schaut genau da hin.

"Unsere Mannschaft hat sich jetzt auch fußballerisch gefunden. Wir können nach oben schauen, das Potenzial für die Europa League ist definitiv vorhanden", erklärt der Japaner im Interview mit der Hessenschau. Mit einem Auswärtssieg bei der TSG Hoffenheim würde Frankfurt schon am Samstag den aktuellen Tabellenfünften überholen, es zeigt, wie eng es in der Bundesliga hinter dem Spitzenduo vom FC Bayern und Borussia Dortmund zugeht. Kamada und Co. fehlen so auch nur vier Zähler auf einen Champions-League-Platz.

"Hatten großen Umbruch zu bewältigen"

"Darüber sollten wir erstmal nicht nachdenken. Wir hatten im Sommer einen großen Umbruch zu bewältigen. Das hat etwas Zeit benötigt. Wir sind als Mannschaft trotz der letzten Siege noch nicht so gefestigt", betont der Offensivspieler. Dennoch gelang es der Eintracht zuletzt, den Eindruck des Saisonstarts zu korrigieren. Nach zehn Spieltagen hatte Frankfurt erst einen Sieg auf dem Konto, lag auf Rang 15 acht Punkte hinter Rang vier.

Kamada erwartete "schwierige Saison"

"Ich habe im Sommer schon erwartet, dass wir vor einer schwierigen Saison stehen. Das hat auch unser Start gezeigt", sagt Kamada. "Zum Glück konnten andere Teams in unserer Schwächephase ebenfalls weniger punkten." In der aktuellen Form ist sicher wieder mit Eintracht Frankfurt zu rechnen. Die Adler stehen zudem bereits sicher in der K.o.-Phase der laufenden Europa-League-Saison.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.12.2021