VfB-Stürmer

Kalajdzic meldet sich nach OP und freut sich auf Comeback

Kalajdzic wechselte 2019 von Admira Wacker zum VfB Stuttgart.
Kalajdzic wechselte 2019 von Admira Wacker zum VfB Stuttgart. Foto: Imago

Sasa Kalajdzic wird dem VfB Stuttgart aufgrund einer Schulterverletzung bis Jahresende fehlen. Die Schwaben müssen damit auf ihren gefährlichsten Torjäger verzichten, meldet dieser sich nun aus dem Krankenhaus.

Bei der 0:4-Pleite des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig erlitt Sasa Kalajdzic in den Schlussminuten eine schwerwiegendere Schulterverletzung. Wann der 24-Jährige wieder für die Stuttgarter auf dem Rasen stehen kann, ist offen. Seine Ausfallzeit wird jedoch bis Ende des Jahres geschätzt. Immerhin wurde der Österreicher in der Sportklinik Bad Cannstatt bereits erfolgreich operiert.

"Freue mich schon bald wieder auf dem Platz zu stehen"

"Danke an alle für die vielen netten Genesungswünsche! Die OP gestern ist gut verlaufen und ich freue mich schon bald wieder auf dem Platz zu stehen", teilte der Angreifer via Instagram mit. Auf dem Bild, das er postete, ist zu erkennen, wie sein rechter Arm fest eingepackt ist. Unterstützung auf dem Comeback-Weg erhält der Stürmer in den Kommentaren von seinen Teamkollegen und ehemaligen Mitspielern.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
28.08.2021