1.FC Köln

Kainz: "War eine ganz schwierige Woche für uns"

Kainz und Co. sind nach fünf Spieltagen ungeschlagen. Foto: Getty Images
Kainz und Co. sind nach fünf Spieltagen ungeschlagen. Foto: Getty Images

Viele Beobachter haben dem 1.FC Köln nach dem Höhenflug der Vorsaison eine deutlich schwerere Saison vorhergesagt. Bis dato strafen die Profis von Steffen Baumgart diese Unkenrufe jedoch Lügen. Der FC ist nach fünf Spieltagen unbesiegt und zählt zur Spitzengruppe der Bundesliga. Am Samstag schafften Florian Kainz und Co. nach frühem Rückstand in Wolfsburg einen klaren Sieg.

Nach 96 Sekunden waren die Wölfe in Führung gegangen, Köln ist aber so gefestigt, dass auch ein solcher Fehlstart das Team nicht aus der Balance bringt. Kainz servierte Dejan Ljubicic zum Ausgleich und markierte selbst aus elf Metern das 3:1 noch vor der Pause. Der Österreicher spielt in bestechender Form und ist voll des Lobes für die Leistung der Domstädter. "Es war eine ganz schwierige Woche für uns. Im letzten Spiel hatten wir viele Verletzte und dann noch Abgänge, aber wir haben es heute nach dem frühen Rückstand echt gut gemacht", zitiert der Express Kainz.

"Haben echt ein sehr gutes Teamgefüge"

In Halbzeit zwei lieferte der Mittelfeldmann noch einen Assist zum 4:2 durch Sargis Adamyan, das zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer von Wolfsburg alle Sorgen beseitigte. Der erfolgreiche Joker steht dabei stellvertretend für einen der Erfolgsschlüssel, den Kainz beim 1.FC Köln ausmacht. "Der Trainer sagt es immer wieder: Es kann bei uns jeder spielen. Auch die, die von der Bank kommen, das hat man heute gesehen", so Kainz. "Wir haben echt ein sehr gutes Teamgefüge und jeder weiß, was er zu tun hat." Das dürfte den Geißböcken auch dabei helfen, mit der Belastung aus der Europa Conference League klar zu kommen, die am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel bei OGC Nizza beginnt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.09.2022