FC Bayern im Champions League-Finale

Kahn: "Man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein"

Oliver Kahn erlebt eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern München.
Oliver Kahn erlebt eine erfolgreiche Zeit beim FC Bayern München. Foto: Getty Images

Oliver Kahn ist seit Januar dieses Jahres in der Vorstandsetage des FC Bayern München. Eine Niederlage hat der ehemalige Profi in dieser Position noch nicht erlebt. Kahn singt ein Loblied auf die aktuelle Mannschaft.

Als Oliver Kahn beim FC Bayern München gestartet ist, stand der FC Bayern München noch auf Rang vier in der Bundesliga. "Da haben schon einige den Abgesang eingestimmt", sagte der Vorstand bei einer Pressekonferenz nach dem Sieg im Champions League-Halbfinale gegen Olympique Lyon.

Flick hat dem Team eine andere Struktur verpasst

Seitdem aber sei "eine ganze Menge" passiert: "Das hat natürlich auch mit dem Trainerwechsel von Niko Kovac zu Hans-Dieter Flick zu tun. Er hat dem Team Struktur verpasst und den wichtigen Spielern Selbstvertrauen gegeben." Der FC Bayern trete mit einer klaren Idee, hoher Intensität und hohem Tempo auf: "Ich selten so einen Unterschied in Sachen Speed gesehen, wie im Duell gegen den FC Barcelona."

Gier treibt den FC Bayern an

8:2 hieß es am Ende der 89 Minuten im Viertelfinale, in der Runde zuvor wurde schon der FC Chelsea mit 3:0 und 4:1 zerpflückt. Es ist zu der sportlichen Klasse auch die Gier, die das Team vorantreibt: "Viele Spieler sind sehr hungrig auf den Titel. Ob das nun Robert Lewandowski, Joshua Kimmich oder Alphonso Davies ist - sie alle haben diesen Henkelpott noch nicht gewonnen."

Kahn zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Das Sieger-Gen von Kahn scheint sich zudem auf den gesamten Verein übertragen zu haben. In 25 Pflichtspielen gab es 24 Siege und nur ein Remis gegen RB Leipzig (0:0). Der frühere Weltklasse-Torhüter entgegnete lächeln: "Man muss eben zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein."

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
20.08.2020