Wechsel nach Barcelona?

"Nonsens-Geschichte" - Kahn weist Lewandowski-Gerüchte zurück

Laut Oliver Kahn (Foto) steht ein Transfer von Robert Lewandowski nicht zur Debatte. Foto: Getty Images.
Laut Oliver Kahn (Foto) steht ein Transfer von Robert Lewandowski nicht zur Debatte. Foto: Getty Images.

Robert Lewandowski wird seit Wochenbeginn mit einem Wechsel vom FC Bayern zum FC Barcelona in Verbindung gebracht. Vorstandschef Oliver Kahn schließt einen Verkauf des Stürmers aber aus. 

In polnischen und spanischen Medien wurden am Montag Meldungen publik, laut denen Robert Lewandowski angeblich vor einem Wechsel vom FC Bayern zum FC Barcelona steht. Aufgrund der Vertragslaufzeit bis 2023 wird regelmäßig über die Zukunft des Stürmers spekuliert, laut Oliver Kahn haben diese nun eine neue Dimension erreicht: "Scheinbar gibt es einen Wettbewerb, wer bringt die größte Nonsens-Geschichte über Robert Lewandowski?", sagte der Vorstandsvorsitzende vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Villarreal bei Amazon Prime Video.

Bayern-Bosse bewahren Ruhe

Laut Kahn ist noch keine Entscheidung über die Zukunft des 33-jährigen Stürmers gefallen: "Wir haben einen Vertrag mit Robert, der noch eine Saison geht. Wir haben immer gesagt, dass wir die Gespräche aufnehmen, das haben wir vor längerer Zeit schon begonnen", sagte der 52-Jährige und ergänzte: "Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir das tun."

Kahn schließt Abgang aus: "Wir sind nicht verrückt"

Ein Verkauf von Lewandowski sei indes unabhängig vom Ausgang der Vertragsgespräche ausgeschlossen: "Wir haben Robert Lewandowski auf jeden Fall noch für eine Saison bei uns. Er weiß, was er am FC Bayern hat, wir wissen, was wir an ihm haben. Wir sind nicht verrückt und diskutieren über einen Wechsel von einem Spieler, der jede Saison zwischen 30 und 40 Tore macht." Dennoch erscheint es unklar, wie lange der Pole noch für den deutschen Rekordmeister auf Torejagd gehen wird.

Florian Bajus  
12.04.2022