Zehnte Meisterschaft in Folge?

Kahn: "Die Dominanz ist ganz bestimmt nicht unser Problem"

Oliver Kahn stört sich nicht am Meister-Abo des FC Bayern. Foto: Getty Images.
Oliver Kahn stört sich nicht am Meister-Abo des FC Bayern. Foto: Getty Images.

Der FC Bayern hat in dieser Saison die Chance auf die zehnte Meisterschaft in Folge. Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn zog auf der Jahreshauptversammlung den Hut vor den Spielern und stichelte gegen die Konkurrenz.

Seit der Saison 2012/13 gibt es in der Bundesliga keinen anderen Meister als den FC Bayern. In den Jahren 2013, 2014, 2016, 2019 und 2020 gewannen die Münchner zudem den DFB-Pokal, 2013 und 2020 gelang außerdem der Triumph in der Champions League. Seit einigen Jahren wird kritisch über die nationale Dominanz des Rekordmeisters diskutiert, doch Vorstandschef Oliver Kahn stört die Meisterserie keinesfalls: "Natürlich gefällt vielen da draußen diese Dominanz nicht. Aber ich sage euch, das ist ganz bestimmt nicht unser Problem", sagte der Ex-Torhüter auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend.

Kahn: "Es war eine Erfolgsserie für die Geschichtsbücher" 

Vielmehr symbolisiere die Erfolgsserie die Stärke der Mannschaft: "Für so eine Erfolgsserie braucht man eine Achse von Spielern, die über viele, viele Jahre zusammenspielen. Spieler mit einem außergewöhnlichen Charakter, die den Anspruch haben, Spitzenleistungen ein ums andere Mal zu bestätigen und zu wiederholen, um neue Maßstäbe zu setzen." Allen voran vom Triple unter Hansi Flick sowie den Leistungen in der vergangenen Saison zeigte sich Kahn beeindruckt: "Dass diese Mannschaft in diesen Stadien ohne Zuschauer so eine Leistung vollbracht hat, ist doppelt zu werten. Trotz dieser Saison hat die Mannschaft nie nachgelassen. Es war eine Erfolgsserie für die Geschichtsbücher. Manchmal nehmen wir das hin, als wäre es Normalität. Man realisiert erst ein bisschen später, was man erreicht hat."

Florian Bajus  
25.11.2021