Vorstandschef optimistisch

Kahn: Bayern kann auch in Zukunft "14 bis 15 absolute Top-Spieler" haben

Oliver Kahn ist seit dieser Saison Vorstandschef des FC Bayern.
Oliver Kahn ist seit dieser Saison Vorstandschef des FC Bayern. Foto: Getty

Oliver Kahn sorgt sich weiterhin wegen des wirtschaftlichen Vorsprungs der englischen Vereine. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern ist dennoch überzeugt, auch in Zukunft einen konkurrenzfähigen Kader aufstellen zu können.

Im Vergleich zur internationalen Konkurrenz genießt die Premier League auf finanzieller Ebene große Vorteile. "Die Kombination aus Investorengeldern und den mehr als dreieinhalbmal so hohen Einnahmen aus Medienrechten", erläuterte Oliver Kahn im Interview mit der Welt am Sonntag, würden zu einem konstant wachsenden Abstand zwischen der höchsten englischen Spielklasse und den restlichen Ligen führen. 

Kahn: "Wettbewerbsfähig zu bleiben, ist eine große Herausforderung"

Umso mehr Geld stehe den englischen Klubs für das Kaderbudget zur Verfügung, und damit auch für die Gehaltskosten. "In diesem Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, ist eine große Herausforderung", betonte Kahn. Dennoch ist der ehemalige Torhüter optimistisch, mit dem FC Bayern Anschluss an die internationale Spitze zu halten. Der deutsche Rekordmeister sei weiterhin in der Lage, über "14 bis 15 absolute Top-Spieler" zu verfügen, sagte Kahn und ergänzte: "Wenn in einer Saison alle Bausteine zusammenpassen, können wir auch in Zukunft die Champions League gewinnen." Doch von Jahr zu Jahr droht dieses Ziel schwerer erreichbar zu werden.

Florian Bajus  
21.05.2022