Ronaldos Turiner überragen

Juve vor Liverpool und Inter: Das Klubranking der EURO-Torschützen

Ronaldo und Lukaku trafen bei der EURO bereits häufiger.
Ronaldo und Lukaku trafen bei der EURO bereits häufiger. Fotomontage: Imago/fussball.news

Stars wie Cristiano Ronaldo, Xherdan Shaqiri und Romelu Lukaku trafen in der laufenden EURO bereits öfter als einmal und sorgen dafür, dass mit Juventus Turin, dem FC Liverpool und Inter Mailand ihre Klubs im Ranking der EURO-Torschützen ganz vorne landen.

44 Torschützen hat die EURO 2020 bislang zu verzeichnen. Mit Cristiano Ronaldo, Xherdan Shaqiri, Romelu Lukaku, Patrik Schick, Roman Yaremchuk, Ciro Immobile, Andriy Yarmolenko, Denzel Dumfries und Manuel Locatelli gibt es gleich neun Akteure, die für ihre Nationen mindestens doppelt getroffen haben.

Doch welcher Klub stellt damit die gefährlichsten Torjäger ab? Geht man nach Anzahl der Treffer, liegt Juventus Turin mit bislang fünf erzielten Toren im bisherigen Turnierverlauf an der Spitze, dahinter folgen der FC Liverpool und Inter Mailand mit jeweils vier Treffern. Atalanta Bergamo und die beiden Bundesliga-Klubs Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen rangieren mit jeweils drei Toren dahinter.

fussball.news hat das Klubranking der EURO-Torschützen aufgestellt

Juventus Turin (5 Tore): Cristiano Ronaldo (Portugal, 3), Aaron Ramsey (Wales, 1 Tor), Alvaro Morata (Spanien, 1 Tor)

FC Liverpool (4 Tore): Xherdan Shaqiri (Schweiz, 2 Tore), Diogo Jota (Portugal, 1 Tor), Georginio Wijnaldum (Niederlande, 1 Tor)

Inter Mailand (4 Tore): Romelu Lukaku (Belgien, 2 Tore), Milan Skriniar (Slowakei, 1 Tor), Ivan Perisic (Kroatien, 1)

Atalanta Bergamo (3 Tore): Robin Gosens (Deutschland, 1 Tor), Matteo Pessina (Italien 1), Aleksey Miranchuk (Russland, 1 Tor)

Borussia Dortmund (3 Tore): Thomas Meunier (Belgien, 1 Tor), Thorgan Hazard (Belgien, 1 Tor), Raphael Guerreiro (Portugal, 1)

Bayer Leverkusen (3 Tore): Patrik Schick (Tschechien, 3 Tore)

Borussia Mönchengladbach (2 Tore): Stefan Lainer (Österreich, 1 Tor), Breel Embolo (Schweiz, 1 Tor)

RB Leipzig (2 Tore): Yussuf Poulsen (Dänemark, 1 Tor), Emil Forsberg (Schweden, 1 Tor)

KAA Gent (2 Tore): Roman Yaremchuk (Ukraine, 2 Tore)

Lazio Rom (2 Tore): Ciro Immobile (Italien, 2 Tore)

West Ham United (2 Tore): Andriy Yarmolenko (Ukraine, 2 Tore)

PSV Eindhoven (2 Tore): Denzel Dumfries (Niederlande, 2 Tore)

US Sassuolo (2 Tore): Manuel Locatelli (Italien, 2 Tore)

Manchester City (2 Tore): Kevin de Bruyne (Belgien, 1 Tor), Raheem Sterling (Manchester City, 1 Tor)

Leeds United (1 Tor): Ezgjan Alioski (Nordmazedonien)

Swansea City (1 Tor): Connor Roberts (Wales, 1 Tor)

Fenerbahce Istanbul (1 Tor): Irfan Can Kahveci (Türkei)

FC Genua (1 Tor): Goran Pandev (Nordmazedonien)

FC Bayern München (1 Tor): Robert Lewandowski (Polen)

SSC Neapel (1 Tor): Lorenzo Insigne (Italien)

FC Augsburg (1 Tor): Michael Gregoritsch (Österreich)

Cardiff City (1 Tor): Kieffer Moore (Wales)

FC Chelsea (1 Tor): Kai Havertz (Deutschland)

Olympique Lyon (1 Tor): Memphis Depay (Niederlande)

SH Port (1 Tor): Marko Arnautovic (Österreich)

FC Turin (1 Tor): Karol Linetty (Polen)

VfL Wolfsburg (1 Tor): Wout Weghorst (Niederlande)

Fehervar FC (1 Tor): Attila Fiola (Ungarn)

Benfica Lissabon (1 Tor): Haris Seferovic (Schweiz)

FC Barcelona (1 Tor): Antoine Griezmann (Frankreich)

Union Berlin (1 Tor): Joel Pohjanpalo (Finnland)

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.06.2021