Bayerns Rekordjäger

Ex-Trainer Juskowiak: Lewandowski fehlt zum Topstar ein Topturnier

Robert Lewandowski hofft auf eine gute EM mit Polen. Foto: Imago

Beim FC Bayern München entwickelte sich Robert Lewandowski zum Weltfußballer, schoss in der vergangenen Saison in der Bundesliga historische 41 Tore. In der polnischen Nationalmannschaft ist er der Star, ein herausragendes Turnier fehlt ihm aber noch.

Andrzej Juskowiak ging in der Bundesliga einst auf Torejagd für Borussia Mönchengladbach, den VfL Wolfsburg und Energie Cottbus. In 184 Bundesligaspielen schoss er 57 Tore. Eine Quote, die sein Landsmann Robert Lewandowski, den er bei Lech Posen einst trainierte, längst übertroffen hat. Und doch kritisierte Juskowiak den Topstürmer im Vorfeld der Europameisterschaft mit Blick auf die polnische Nationalmannschaft im Gespräch mit der SportBild: "Wir erwarten von ihm, dass er herausragt wie beim FC Bayern und bei einem großen Turnier der Beste ist und alle mitreißt. Das war in der Vergangenheit nicht immer so."

"Er sollte eine absolute Führungsfigur sein"

Als Beispiel nannte der 50-Jährige die vergangene Weltmeisterschaft 2018 in Russland: "Da hätte er viel besser spielen können. Er sollte auch in der Nationalmannschaft eine absolute Führungsfigur sein und den Unterschied machen - gerade wenn es nicht läuft und wir in Rückstand geraten. Ein Top-Turnier wäre gut für sein Image." Lewandowski ist zwar Kapitän der polnischen Auswahl, erzielte in 118 Länderspielen 66 Tore, konnte bislang aber zu keinem großen Turniererfolg beitragen.

"Um gefeierter Topstar zu sein, fehlt ein erfolgreiches Turnier"

Das wiederum fehle laut Juskowiak, um sich mit anderen Topstars messen zu können: "Um ein weltweit gefeierter Superstar zu sein, wie etwa Cristiano Ronaldo, fehlt Robert noch ein erfolgreiches Turnier mit der Nationalmannschaft. Wenn er gleich in der Gruppenphase viele Tore schießt, erhöht das seinen Status und die Chance auf die K.o.-Phase für die Mannschaft. Das wäre doch großartig." Polen trifft bei der kommenden Europameisterschaft in der Gruppenphase auf Spanien, Schweden und die Slowakei. Die Chance für Lewandowski auch im Nationaltrikot für Historisches zu sorgen.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
07.06.2021