Bayern-Coach springt durch die Coachingzone

Jubel wie Ronaldo? Nagelsmann scherzt: "Wenn es so aussieht, ist es nicht schlimm"

Julian Nagelsmann feiert die Tore an der Seitenlinie ausgiebig. Foto: Getty Images.
Julian Nagelsmann feiert die Tore an der Seitenlinie ausgiebig. Foto: Getty Images.

Den 5:1-Auswärtssieg bei Bayer Leverkusen hat Julian Nagelsmann ausgiebig gefeiert. Der Cheftrainer des FC Bayern jubelte in den Augen von Sandro Wagner sogar wie Cristiano Ronaldo - das war allerdings der Bedeutung der Partie geschuldet, betonte Nagelsmann.

Julian Nagelsmann gehört zu den aktivsten Trainern an der Seitenlinie. Der 34-Jährige ist über 90 Minuten engagiert, gibt zahlreiche Kommandos und ärgert sich über Gegentore ebenso sehr, wie er sich über Treffer seiner Mannschaft freut. Beim Sieg über Bayer Leverkusen hatte der Coach des FC Bayern regelmäßig Grund zum Jubeln. Nach dem Tor zum 5:0 ähnelte Nagelsmann laut TV-Experte Sandro Wagner sogar Cristiano Ronaldo, dessen Jubel, bei dem er in die Luft springt und sich um 180 Grad dreht, weltweit bekannt ist.

Nagelsmann humorvoll: "Präge mir keine Youtube-Videos ein"

Nachahmen habe er Ronaldo aber nicht wollen, versicherte Nagelsmann auf der Pressekonferenz nach dem Spiel: "Ich juble immer. Ich habe da keine Vorbilder. Es soll nicht aussehen wie Cristiano Ronaldo. Wenn es das tut, ist es auch nicht schlimm, er ist kein Schlechter. Aber ich präge mir keine Youtube-Videos ein und überlege, wie ich juble."

"Die Bedeutung des Spiels war allen bewusst"

Seine emotionale Reaktion auf die Tore sei der Bedeutung des Spiels geschuldet, sagte Nagelsmann. Der FC Bayern und Bayer Leverkusen belegten vor dem achten Spieltag mit 16 Punkten die ersten beiden Tabellenplätze. "Man weiß vorher, dass Leverkusen eine herausragende Saison spielt, dass es ein schwieriges Spiel wird, auswärts vor ausverkauftem Haus. Das sind Faktoren, die es nicht leicht machen - plus die erste Niederlage der Saison (1:2 gegen Eintracht Frankfurt, d. Red.) im Rücken. Die Jungs waren wie die Trainer extrem sauer, weil es vermeidbar war", sagte Nagelsmann und ergänzte: "Demnach waren die Jungs top motiviert, das haben sie über das Spiel gezeigt. Die Bedeutung des Spiels war allen bewusst, demnach jubelt man ausführlich." Da kann es auch mal so aussehen, als würde Nagelsmann wie Ronaldo jubeln.

Florian Bajus  
18.10.2021