Bayern-Youngster

"It was so dope": Richards von Neuer beeindruckt

Ein gutgelaunter Bayern-Youngster Chris Richards. Foto: Getty Images

Die sozialen Medien gehören seit einigen Jahren zum Portfolio von fast jedem Fußballprofi. Chris Richards, Youngster des FC Bayern München, hatte dort bereits ein besonderes Erlebnis.

"It was so dope", übersetzt so viel wie "das ist so krass" war die erste Reaktion von Bayern-Verteidiger Chris Richards, als er auf seinem Instagram-Kanal sah: Welttorhüter Manuel Neuer folgt ihm. "Er war letztes Jahr, nach meinem Debüt, der erste, der mir folgte. Und ich dache nur: Der beste Torwart der Welt folgt dir! It was so dope", erzählte der 20-Jährige in einem Interview mit den vereinseigenen Medien.

Drei Bundesligaeinsätze bislang

Richards, US-Amerikaner, feierte im Juni sein Bundesligadebüt, in dieser Saison folgten zwei weitere Einsätze und beim Heimspiel gegen Hertha BSC (4:3) neben dem ersten Startelfeinsatz für die Profis des FC Bayern München gleich auch der erste Assist. Innenverteidiger Richards wechselte 2018 vom FC Dallas aus den Vereinigten Staaten nach München und ist vertraglich bis 2023 gebunden.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
12.11.2020