Wohin zieht es Ex-Real-Star?

Ist Getafe der Ausweg für Bale?

Gareth Bale sucht einen neuen Klub. Foto: Getty
Gareth Bale sucht einen neuen Klub. Foto: Getty

Gareth Bale hat sich mit Wales für die WM in Katar qualifiziert und ist der gefeierte Held in seiner Heimat. Bei Real Madrid war der 32-jährige Flügelstürmer dagegen schon lange in Ungnade gefallen. Die Liaison mit den Königlichen, die 2013 verheißungsvoll startete, ist nun endgültig beendet. Über die Zukunft von Gareth Bale ranken sich derweil viele Transfergerüchte - nun kommt eine überraschende Option offenbar hinzu.

Wie Transferexperte Fabrizio Romano den spanischen Radioreporter Alberto Fernandez zitiert, sagte nun Angel Sanchez Torres, der Präsident des FC Getafe, folgendes: "Wir haben mit dem Berater von Gareth Bale gesprochen, er hat ihn (Bale) uns für einen Wechsel angeboten. Wir werden nun beraten und abwägen, ob dieser mögliche Deal für uns zu stemmen ist."

Getafe wurde Tabellen-15.

Der FC Getafe belegte in der abgelaufenen Saison Platz 15 in La Liga. Eigentlich zählt Bale, auch wenn er nun Real Madrid ablösefrei verlassen kann, nicht zur Gehalts-Kragenweite des Vorstadtklubs aus Madrid. Allerdings tauchen immer wieder Gerüchte auf, dass sich Bale privat in Spanien sehr wohl fühle und sich eine weitere Station in der Primera Division vorstellen könne. Würde die Wahl auf Getafe fallen, müsste Bale nicht mal umziehen, denn der Vorort zählt auch formal noch zur autonomen Gemeinschaft Madrid. Dennoch sollten die Aussagen mit Vorsicht bedacht sein, schließlich gibt es ein ähnliches Gerücht derzeit: Gareth Bale sei Stadtrivale Atletico Madrid angeboten worden. Um den einst teuersten Spieler der Welt bleibt es jedenfalls spannend.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
08.06.2022