Interne Rangeleien beim VfB

Bericht: Mislintats Schimpf-Tiraden gegen Schiedsrichter kamen bei Klub-Oberen nicht gut an

Wie geht es weiter mit VfB-Sportdirektor Sven Mislintat?
Wie geht es weiter mit VfB-Sportdirektor Sven Mislintat? Foto: Getty Images

Sven Mislintat kämpft beim VfB Stuttgart um mehr Einfluss. Doch der Sportdirektor erhält intern nicht nur Applaus.

Wird der Vertrag von Sven Mislintat beim VfB Stuttgart verlängert? Wie Bild berichtet, wird er mit klaren Vorstellungen und Bedingungen in die Verhandlungen gehen. Mislintat möchte zum Sportvorstand aufsteigen und damit seinen Kompetenz-Bereich sichern. Aktuell ist Alexander Wehrle Vorstands-Vorsitzender und Sport-Vorstand in Personal-Union. Mislintat sagte zu diesem möglichen Modell noch ausweichend: "Das kann für mich eine Lösung sein, da werde ich mir Gedanken drüber machen. Aber genau kann ich es noch nicht sagen."

Mislintat zu emotional?

Doch die Einbindung der Ex-Stars Sami Khedira (35), Philipp Lahm (38) und Christian Gentner (37) - ohne Mislintat einzuweihen - war eine Düpierung. Intern ist der teilweise sehr emotional am Seitenrand mitfiebernde Mislintat durchaus in der Kritik. Nach BILD-Informationen kam dessen aufbrausende Art und seine Schimpf-Tiraden gegen Schiris und den vierten Offiziellen bei einigen Klub-Oberen nicht gut an. Gegen Eintracht Frankfurt (1:3) gab es dann aber keinen Grund zur Beschwerde: "Der Schiedsrichter war heute einfach sehr gut."

Florian Bolker  
18.09.2022