Dynamo

Immer noch ungeschlagen! Schmidt: "Weiter demütig sein"

Fans schmissen Schmidt einen Glücksbringer zu. Foto: Imago
Fans schmissen Schmidt einen Glücksbringer zu. Foto: Imago

Die herausragende Serie von Alexander Schmidt als Cheftrainer von Dynamo Dresden hält an. In zehn Spielen unter seiner Leitung haben die Sachsen nie verloren, spielten lediglich zweimal Remis und kassierten erst zwei Gegentore. So ging der Zweitliga-Aufsteiger auch im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn als Sieger vom Platz.

"Es war eine wilde Fahrt, mit offenem Visier geführt", zitiert kicker.de den Chefcoach nach dem 2:1-Erfolg. Es wäre also durchaus auch ein erster Dämpfer unter seiner Ägide möglich gewesen. Paderborn verzeichnete unter anderem mehr Torschüsse, Trainer Lukas Kwasniok attestierte seinem Team die bis dato beste Saisonleistung. Doch gegen Dynamo scheint aktuell kaum ein Kraut gewachsen. Schmidt weiß aber, dass seine hervorragende Start-Bilanz kein Selbstläufer ist.

"Wir müssen auf dem Boden bleiben"

"Wir müssen auf dem Boden bleiben, weiter demütig sein und konzentriert weiter hart arbeiten", so der gebürtige Augsburger. Das nächste Highlight folgt für Dynamo dabei schon am Samstagabend, Dresden ist Gastgeber des Zweitliga-Abendspiels gegen Hannover 96. Gemessen an den jüngsten Eindrücken ist der Aufsteiger keineswegs Underdog. Als eines der Erfolgsrezepte von Schmidt gilt sein tiefer Kader, der während der Partien Reaktionen ohne Qualitätsverlust zulässt. "Wenn ich merke, dass irgendwo die Power nachlässt, verschenke ich keine Zeit", zitiert die Bild-Zeitung den 52-Jährigen. "Es schweißt auch zusammen, wenn jeder sich reinhaut, bis der Nächste kommt."

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.08.2021