Transfermarkt

Im zweiten Anlauf: Verleiht der BVB Tigges an Köln?

Steffen Tigges (Mitte) soll beim 1. FC Köln hoch im Kurs stehen. Foto: Getty Images.
Steffen Tigges (Mitte) soll beim 1. FC Köln hoch im Kurs stehen. Foto: Getty Images.

Der 1. FC Köln hält auf dem Transfermarkt nach entwicklungsfähigen und möglichst kostengünstigen Spielern Ausschau. Wie bereits im vergangenen Jahr wird Sturmtalent Steffen Tigges von Borussia Dortmund mit den Geißböcken in Verbindung gebracht.

Nachdem Anthony Modeste den Verein mit 20 Saisontoren nahezu im Alleingang in die Play-offs zur Europa Conference League geschossen hat, plant der 1. FC Köln, die Offensive zu verstärken (fussball.news berichtete). Wie der kicker berichtet, habe Steffen Baumgart die Idee einer Doppelspitze nicht verworfen, Sebastian Andersson habe allerdings eine schwindende Perspektive. 

FC hat Tigges auf dem Zettel

Eine Alternative zum 30-jährigen Schweden könnte dem Fachmagazin zufolge Steffen Tigges darstellen. Der 1,93 Meter große Mittelstürmer von Borussia Dortmund passe aufgrund seiner Statur und seiner hohen Arbeitsrate gegen den Ball in das gewünschte Profil von Baumgart, der Coach sei zudem überzeugt, dass Tigges in seiner Entwicklung noch einige Schritte gehen könne. 

Zwei Alternativen im Blick

Ob bereits Gespräche über eine Ausleihe geführt wurden, geht aus dem Bericht nicht hervor. Der kicker spekuliert lediglich darüber, dass der BVB womöglich Interesse an einem Leihgeschäft habe, um Tigges Spielpraxis in der Bundesliga zu ermöglichen. Mit Gustav Nilsson von Wehen Wiesbaden und Branimir Hrgota von Greuther Fürth habe Köln zwei Alternativen auf dem Zettel, beide seien allerdings teurer als Tigges. Nachdem eine Leihe des BVB-Stürmers schon vor einem Jahr im Raum stand (fussball.news berichtete), wirkt ein Transfer in diesem Sommer vorstellbar. 

Florian Bajus  
09.06.2022