Werder wollte ihn

Im Vertragszoff: Leverkusen verpasst Weiser "Doppel-Null"

Weiser spielte letzte Saison auf Leihbasis für Werder Bremen. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images
Weiser spielte letzte Saison auf Leihbasis für Werder Bremen. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Werder Bremen hätte Mitchell Weiser nach seiner Leihe gerne festverpflichtet. Mit Bayer Leverkusen hat sich der Rechtsverteidiger bislang aber nicht auf eine Vertragsauflösung verständigen können. Dass die Werkself nicht mit ihm plant, verdeutlichte der Klub nun auf seiner Website - angeblich aus Versehen.

Mitchell Weiser ist immer noch bei Bayer Leverkusen - und nicht bei Werder Bremen. Und bei den Leverkusenern stand nun der Termin für die offiziellen Foto-Aufnahmen für die neue Saison an. Nachdem die Bilder im Kasten waren, hatte die Werkself den aussortierten Weiser auf der eigenen Vereinswebsite mit der Rückennummer 00 aufgeführt.

Chaos um Wechsel zu Werder Bremen

Ein klares Zeichen, dass die Leverkusener nicht mehr mit dem 28-Jährigen planen? Sein Vertrag läuft noch bis 2023, die Werkself würde ihn sogar ablösefrei ziehen lassen. Leverkusens Sportchef Simon Rolfes via Bild: "Er hat in unseren sportlichen Überlegungen keine Perspektive. Mitch muss entscheiden, ob er den Vertrag absitzen oder sportliche Perspektive will." Und was hat es mit der "Doppel-Null" auf sich? Laut der Bild erklärte Bayer Leverkusen, "dass es sich um eine technische Panne handeln soll". Wenig später wurden die Nummern wieder gelöscht, Weiser wird seither ohne Nummer geführt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.07.2022