Bayerns Abwehr-Koloss

Im Sommer ablösefrei: Barca steigt in Süle-Poker ein

Süle steht auch bei Barca auf der Liste. Foto: Getty Images
Süle steht auch bei Barca auf der Liste. Foto: Getty Images

In der Corona-Pandemie hat die europäische Fußball-Elite ablösefreie Transfers mehr denn je als Instrument ins Auge gefasst, die eigene Mannschaft ohne das größte finanzielle Risiko zu verstärken. Unter anderem gehört Niklas Süle vom FC Bayern zu den Profis, die im Sommer ohne Vertrag sind. Am Abwehr-Koloss zeigt nun wohl auch der FC Barcelona Interesse.

Dies berichtet der Transfer-Experte Christian Falk im Bild-Podcast 'Bayern Insider'. Der Einstieg der Katalanen in den Vertragspoker sei auch ein Grund dafür, dass die Gespräche stocken. Laut Medienberichten hat Süle eine Verlängerung bei Bayern nicht ausgeschlossen, bisherige Angebote jedoch abgelehnt. Sollte Barca ernsthaft locken, wäre der Traditionsklub trotz seiner aktuellen Schwächephase ein reizvolles Ziel.

Barca übt eigene Faszination aus

Grundsätzlich sei der Traum von Süle eher, in der englischen Premier League zu spielen, in die er dank seiner Statur und Mentalität sicherlich bestens passen würde. Doch der FC Barcelona übt auf nahezu jeden Spieler eine besondere Faszination aus. Der finanziell arg gebeutelte spanische Pokalsieger dürfte derweil auch keine großen Probleme haben, in den Büchern genug Platz für Süle zu schaffen. Ein Gehaltsvolumen von 10 bis 12 Millionen Euro steht laut Falk im Raum, eine solche Summe würde etwa frei, wenn die Verlängerung von Ousmane Dembele ausbleibt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.01.2022