Torjäger

Im Pokal geschont: VfB rechnet gegen Mainz mit Guirassy

Knipst Serhou Guirassy am Wochenende wieder für den VfB Stuttgart? Foto: Getty Images.
Knipst Serhou Guirassy am Wochenende wieder für den VfB Stuttgart? Foto: Getty Images.

Serhou Guirassy war im Pokal-Viertelfinale zwischen dem VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen (2:3) nicht an Bord. Erst gegen Mainz 05 (Sonntag, 15.30 Uhr) soll der Torjäger sein Comeback feiern.

Serhou Guirassy kehrte nicht im Vollbesitz seiner Kräfte vom Afrika-Cup zurück. Wie die Stuttgarter Nachrichten schildern, habe der Stürmer mit Magen-Darm-Beschwerden und den Folgen einer Zerrung am Oberschenkel zu kämpfen gehabt. Laut Sportdirektor Fabian Wohlgemuth fiel deshalb die Entscheidung, das Pokalduell mit Bayer Leverkusen ohne Guirassy zu bestreiten.

Wohlgemuth: "Haben Risikomanagement betrieben"

"Wir haben am Montag mit der medizinischen Abteilung zusammengesessen. Wir haben noch 14 Bundesliga-Spiele zu spielen. Deswegen haben wir Risikomanagement betrieben und entschieden, dass er in Stuttgart bleibt", wird Wohlgemuth zitiert. Die Fans des VfB Stuttgart müssen keinen längerfristigen Ausfall fürchten, Guirassy werde "mit Blick auf Mainz ausgeschlafen und gut vorbereitet wahrscheinlich dabei sein", ergänzte Wohlgemuth.

Erfolgsgarant Guirassy

Guirassy ist ein echter Erfolgsgarant des VfB. Der 27-Jährige kam in bisher 16 Saisonspielen zum Einsatz, 13-mal feierten die Schwaben einen Sieg. In seiner Abwesenheit wurden indes fünf von acht Partien verloren. Insofern wäre ein Comeback  von wichtiger Bedeutung, um die Ziele in der Bundesliga zu erreichen - schließlich sprach Kapitän Waldemar Anton jüngst vom Traum, in den Europapokal einzuziehen.

Für mehr News über den VfB Stuttgart geht es hier entlang.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
08.02.2024