2. Bundesliga

Im Aufstiegsfall: So hoch soll der Werder-Etat ausfallen

Werder Bremen will zurück in die Bundesliga. Foto: Getty Images.
Werder Bremen will zurück in die Bundesliga. Foto: Getty Images.

Werder Bremen kann am Sonntag den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen. Gelingt die Rückkehr ins Oberhaus, soll auch der Etat erhöht werden.

Mit Werder Bremen, dem Hamburger SV und dem SV Darmstadt kämpfen drei Mannschaften um die beiden übrigen Aufstiegsplätze in der 2. Bundesliga. Der SV Werder hat drei Punkte Vorsprung auf die beiden Konkurrenten und benötigt daher gegen Jahn Regensburg nur ein Unentschieden, um den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Gelingt wie schon dem FC Schalke 04 der sofortige Wiederaufstieg, wollen die Verantwortlichen laut der Bild-Zeitung den Etat aufstocken.

Bis zu 30 Millionen Euro?

Dem Boulevardblatt zufolge sei dieser nach dem Abstieg von 47 Millionen Euro auf 18 Millionen Euro gekürzt worden. Steigt Bremen auf, werde der Etat für die kommende Saison auf 30 Millionen Euro geschätzt. Diese Summe liegt in dem Bereich, den Geschäftsführer Klaus Filbry im April nannte: "Wir werden bei einem Aufstieg einen wettbewerbsfähigen Kader haben. Das Kader-Budget würde zwischen dem, was wir jetzt ausgeben und dem, was wir damals ausgegeben haben, liegen."

Florian Bajus  
11.05.2022