United-Star

"Ich mag Turin": Pogba spricht über mögliche Juve-Rückkehr

Pogba wechselte 2016 für 106 Millionen Euro von Turin nach Manchester.
Pogba wechselte 2016 für 106 Millionen Euro von Turin nach Manchester. Foto: Michael Regan/Getty Images

Die Zukunft von Paul Pogba, dessen Vertrag 2022 bei Manchester United ausläuft, gilt nach außen als noch ungeklärt. Immer wieder wird der Franzose mit anderen Klubs wie Juventus Turin, Paris Saint-Germain und Real Madrid in Verbindung gebracht. Mit den Turinern bezieht er nun zu den Spekulationen um eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub Stellung.

Bei Manchester United präsentiert Paul Pogba in dieser Saison bislang durchaus gute Leistungen. Die Engländer würden mit dem Mittelfeldstar daher auch gerne über 2022 hinaus verlängern. Doch scheint der 28-Jährige bis dato keine finale Entscheidung gefällt zu haben, schließt er auch einen Abgang nicht aus.

Verlängerung bei den 'Red Devils' gilt als wahrscheinlich

Nach dem Nations-League-Halbfinale Frankreichs gegen Belgien (3:2) auf eine potenzielle Rückkehr zu Juventus Turin befragt, entgegnete er: "Ich mag Turin. Ich spreche immer mit ehemaligen Juve-Teamkollegen wie Paulo Dybala." Er sei aktuell aber "in Manchester, ich habe einen Vertrag bis Juni, dann sehen wir weiter". Wahrscheinlich ist aktuellen Medienberichten zufolge aber doch, dass er seinen auslaufenden Kontrakt im Old Trafford verlängern und nicht zu Juventus Turin oder einem anderen Top-Klub wechseln wird.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.10.2021