BVB "im Bereich einer Top-Mannschaft"

Hummels: "Unsere fußballerische Qualität ist die graue Theorie"

Hummels will mit dem BVB erfolgreicher sein. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Hummels will mit dem BVB erfolgreicher sein. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Mats Hummels bereitet sich dieser Tage mit Borussia Dortmund in Bad Ragaz auf die neue Saison vor. Der Abwehrchef kann wegen einer Fußverletzung aus dem Sommerurlaub aktuell noch nicht mit den Kollegen auf dem Trainingsplatz stehen. Er schätzt die Qualität der Mannschaft sehr hoch ein, mahnt aber auch.

Der BVB befinde sich "absolut im Bereich einer Top-Mannschaft, auf jeden Fall", sagt der Weltmeister gegenüber dem TV-Sender Sky. "Das ist die graue Theorie, die fußballerische Qualität, die wir theoretisch haben", schränkt er jedoch ein. Und erinnert dabei an die BVB-Ikone Adi Preißler. "Grau is alle Theorie - entscheidend is auf'm Platz", hatte der 2003 verstorbene frühere Kapitän ausgesprochen. Auch für Hummels gelte es nun, die Theorie "in jedem Spiel, am besten in fast jedem Training" auf den Platz zu bringen. Dies stelle dies den Unterschied dar zwischen "Mannschaften, die was gewinnen, und anderen Mannschaften". Der 31-Jährige muss es nach drei Spielzeiten beim FC Bayern wissen.

"Fürs erste Jahr die Erwartungen erfüllt"

Zwischen 2016 und 2019 hatte er mit dem Rekordmeister Titel gesammelt, ehe es vor der vergangenen Spielzeit zur spektakulären Rückkehr zum BVB kam. Jeglichen Argwohn skeptischer Fans hat Hummels schnell beiseite schieben können. "Ich habe erstmal, fürs erste Jahr, die Erwartungen, die in mich getroffen wurden, erfüllt. Das will ich natürlich auch in der nächsten Saison bestätigen", so der Innenverteidiger. Trotz seines verspäteten Starts in das Mannschaftstraining sehe er sich dafür auf einem guten Weg.

Überall "ein bisschen besser"

Schließlich bleibe Hummels, wie dem Rest der Mannschaft, noch viel Zeit bis zum Start in die Pflichtspielsaison. An deren Ende soll es zum ersten Titelgewinn seit dem DFB-Pokal im Jahr 2017 reichen, auch wenn die Vereinsführung keine Zielsetzungen mehr öffentlich ausgeben will. "Eine zu haben und sie zu formulieren sind zwei Paar Schuhe", sagt Hummels dazu. Bei ihm bleibe es dabei, was er am Saisonende mitgeteilt hat. "In allen Wettbewerben ein bisschen besser als letzte Saison" soll es für den BVB werden. Als Vizemeister bleibt dabei in der Bundesliga "nicht viel Luft nach oben", weiß Hummels.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.08.2020