Die Mischung macht's

Hummels sieht den BVB deutlich besser als in der Vorsaison

Hummels und der BVB schlagen Gladbach zum Bundesliga-Auftakt.
Hummels und der BVB schlagen Gladbach zum Bundesliga-Auftakt. Foto: Getty

Borussia Dortmund hat zum Auftakt in der Bundesliga einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach eingefahren. Geht es nach Mats Hummels, hat sich der BVB über den Sommer nochmal deutlich verstärkt.

Giovanni Reyna und zweimal Erling Haaland: Borussia Dortmund siegt gegen Gladbach deutlich und möchte dem FC Bayern weiter auf den Fersen bleiben. Mats Hummels sieht seine Truppe gut gerüstet. Mit Emre Can im Januar, Thomas Meunier und Jude Bellingham im Sommer hat der Revierklub gute Transfers getätigt.

"Sind noch weit weg vom Maximum"

"Ich bin mir sicher, dass wir aus der Mischung aus Altersstruktur, verschiedenen Typen, Trainingsarbeit und Professionalität eine sehr gute Balance im Kader haben", sagte Hummels nach dem Sieg im Interview bei Sky. "Wir haben sehr viele verschiedene Stärken, die wir auf den Platz bringen können."

Was mit dem Kader in dieser Saison möglich ist, könne man laut dem 31-Jährigen aber nicht anhand eines Spiels festmachen. "Es war ein schöner Start, aber wir sind auch noch weit weg vom Maximum", so der Verteidiger.

Hummels sah keinen Elfmeter

Über die strittige Zweikampf-Szene mit Marcus Thuram, bei der Borussia Mönchengladbach ein Strafstoß verwehrt blieb, meinte Hummels indes: "Im Spiel hat es sich nicht danach angefühlt. Ich wüsste nicht, welcher Teil von mir den Elfmeter verursacht hätte sollen. Ich würde tatsächlich sagen, das war nichts und ich versuche, die Sachen immer objektiv zu sehen."

Kommenden Samstag (15:30 Uhr) wartet auf den BVB der FC Augsburg, der am Samstag mit 3:1 bei Union Berlin siegen konnte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.09.2020