Spätes 1:2 in der Königsklasse

Hummels: "Haben gefightet bis zum Gehtnichtmehr"

Die Dortmunder gingen gegen Manchester bis an ihre Grenzen. Foto: Imago

Der Frust war bei Borussia Dortmund in der Champions League groß nach dem 1:2 bei Manchester City und dem späten Gegentreffer. Dennoch waren die Beteiligten beim BVB auch stolz, dass sie den Citizens im Viertelfinal-Hinspiel Paroli geboten haben.

BVB-Verteidiger Mats Hummels stand kurz im Anschluss an das späte 1:2 in der Champions League bei Manchester City auf DAZN Rede und Antwort und war dabei sichtlich stolz auf sein Team: "Wir haben einen sehr guten Auftritt hingelegt und gefightet bis zum Gehtnichtmehr. Wir haben alles reingeworfen und den Einsatz gezeigt, den wir am besten alle drei Tage zeigen sollten."

"Die Chancen sind voll da"

Das späte Gegentor wurmte den 32-Jährigen allerdings: "Extrem ärgerlich, dass wir nur ein Tor machen und dann in der 90. Minute ein gefühlt verteidigbares Tor kassieren. Das Gefühl ist für uns nicht gut, obwohl wir viel richtig gemacht haben." Für das Rückspiel hilft aber auch das wichtige Auswärtstor, weshalb der Verteidiger sagte: "Die Chancen sind voll da. Mit einem 1:1 wären wir allerdings mit dem Anpfiff weiter gewesen. So müssen wir ein Tor schießen"

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
06.04.2021

Feed