Heimsieg gegen Hertha

Hütter: "Wir sind aktuell eine Spitzenmannschaft!"

Eintrachts Trainer Adi Hütter erlebt mit seiner Mannschaft derzeit eine Erfolgsserie. Foto: Imago

Mindestens für eine Nacht steht Eintracht Frankfurt nach dem 3:1-Heimsieg gegen Hertha BSC in der Bundesliga auf einem Platz in der Tabelle, der zur Champions League qualifiziert. Auch die Art und Weise des Erfolges zeigte, auf welch gutem Weg die Hessen sind.

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

War das 3:1 von Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC ein Sieg im Stile einer Spitzenmannschaft? Eintracht-Trainer Adi Hütter antwortete nach der Partie kurz und knapp mit einem "Ja". Der Österreicher führte es in der Folge aber weiter aus: "Wenn man die Tabelle aktuell anschaut, dann sind wir eine Spitzenmannschaft. Wenn man aus den letzten acht Spielen sieben gewinnt, dann ist das ein Ausrufezeichen. Wir sind aktuell sicherlich mitunter die stärkste Mannschaft." Mit 33 Punkten nach 19 Spieltagen geht der Blick klar Richtung Europa.

"Teilweise unglaublich tollen Fußball gespielt"

Gegen die Berliner spielten die Hessen schon eine ordentliche erste Hälfte, ließen den Ball gut laufen, einzig die Chancen ließen sie aus. "Da haben wir teilweise unglaublich tollen Fußball spielt," sagte Hütter auf Nachfrage von fussball.news. Nach dem Rückstand durch die Herthaner drehten die Männer von Adi Hütter die Partie komplett, siegten verdient mit 3:1. Die Erfolgsserie soll auch am kommenden Sonntag bei der TSG Hoffenheim (15:30 Uhr) nicht reißen: "Ich hoffe, dass das noch länger so bleibt. Wir haben uns das hart erarbeitet, die Jungs strotzen vor Selbstvertrauen." Der Traum von der Königsklasse lebt in jedem Fall weiter.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
30.01.2021