Kommt Akman im Sommer?

Hütter schließt weitere Transfers aus: "Holen keinen Spieler mehr!"

Frankfurts Trainer Adi Hütter schloss weitere Neuzugänge aus. Foto: Imago

In den letzten Jahren hat Eintracht Frankfurt unter Sportvorstand Fredi Bobic gerne mal einen Transfer auf den letzten Drücker der Wechselperiode getätigt. Das wird in diesem Winter ausbleiben.

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Es sind deutliche Worte, die Eintracht-Trainer Adi Hütter nach dem 3:1-Heimsieg gegen Hertha BSC auf Nachfrage von fussball.news wählt, angesprochen auf einen möglichen Last-Minute-Transfer der Hessen: "Wir holen keinen Spieler mehr. Dann wäre ich nicht up-to-date. ich denke, wir brauchen auch keinen." Die Rückkehr von Luka Jovic (per Leihe von Real Madrid) wird der einzige Wintertransfer bleiben, ein Schnäppchen kurz vor Toreschluss wird es diesmal nicht geben. 

Kader ausgedünnt

In Sachen Abgänge hat sich bei Eintracht Frankfurt in diesem Winter hingegen schon einiges getan. Der Kader wurde sichtlich ausgedünnt. Rechtsverteidiger Danny da Costa und Mittelfeldmann Dominik Kohr zog es gemeinsam per Leihe zum FSV Mainz 05, Angreifer Bas Dost wechselte zum FC Brügge, Marijan Cavar zur SpVgg Greuther Fürth in die 2. Bundesliga. 22 Profis, nimmt man die Nachwuchsspieler raus, tummeln sich im Kader der Hessen. Für die Einfachbelastung Bundesliga nahezu perfekt. Ein Last-Minute-Abgang von Jetro Willems, der gegen Hertha BSC im Kader stand, wird immer unwahrscheinlicher. 

Akman-Transfer: Hütter schweigt und lächelt

Im Sommer allerdings werden weitere Neuzugänge folgen. Der Transfer von Christopher Lenz, der ablösefrei von Union Berlin zur Eintracht wechseln wird, wurde bereits verkündigt. Der Linksverteidiger hat einen Dreijahresvertrag bei den Hessen unterschrieben. Ali Akman von Bursaspor könnte zeitnah folgen. Der Bezahlsender Sky berichtet bereits von einer Einigung mit dem 18-jährigen türkischen Stürmer. Auch er wäre ablösefrei. Hütter allerdings schwieg noch: "Zu Gerüchten äußere ich mich nicht, ich möchte heute nur den Sieg genießen." Ein Lächeln konnte sich der Österreicher allerdings nicht verkneifen. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
31.01.2021