Vor Bielefeld-Spiel

Hütter erhöht den Druck: "Wir müssen jetzt eine Reaktion zeigen"

Adi Hütter fordert von seiner Mannschaft einen verbesserten Auftritt gegen Arminia Bielefeld. Foto: Imago.
Adi Hütter fordert von seiner Mannschaft einen verbesserten Auftritt gegen Arminia Bielefeld. Foto: Imago.

Borussia Mönchengladbach steht im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Sonntag, 19.30 Uhr) unter Zugzwang. Adi Hütter fordert einen Sieg gegen die Ostwestfalen.

Drei Spiele, ein Punkt, 2:7 Tore - der Saisonstart dürfte alles andere als Zufriedenheit bei Borussia Mönchengladbach ausgelöst haben. Umso dringender gilt es nach der Länderspielpause, den Schalter umzulegen. Das soll im Optimalfall bereits gegen Arminia Bielefeld geschehen, ehe an den darauffolgenden Spieltagen der FC Augsburg, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg auf die Fohlen warten. 

Hütter: "Von der ersten Minute an zeigen, dass wir gewinnen wollen" 

Cheftrainer Adi Hütter fordert gegen die Arminia einen besseren Auftritt als in den zurückliegenden Spielen gegen Bayer Leverkusen (0:4) und Union Berlin (1:2): "Wir haben zwei derbe Niederlagen einstecken müssen, da müssen wir jetzt eine Reaktion zeigen", wird Hütter von der Bild-Zeitung zitiert. "Wir müssen Sonntag von der ersten Minute an zeigen, dass wir das Spiel gewinnen wollen", betonte der Österreicher.

Länderspielpause erschwert die Bedingungen

Die Länderspielpause bereitete der Borussia jedoch ähnliche Schwierigkeiten wie die EURO. Neben verletzten Akteuren wie Marcus Thuram oder Stefan Lainer fehlen zahlreiche Nationalspieler im Mannschaftstraining - so fällt es schwer, die Defizite aufzuarbeiten. Nichtsdestotrotz will Hütter das Beste aus der Situation machen: "Natürlich hätte ich gern schon das komplette Team zusammengehabt. So müssen wir schauen, dass wir mit der kleinen Gruppe bestmöglich trainieren und uns auch schon taktisch auf Bielefeld vorbereiten."

Florian Bajus  
10.09.2021