Eintracht in Basel gefordert

Hütter: "Die letzte Chance beim Schopf packen!"

Frankfurts Trainer Adi Hütter beim Abschlusstraining in Basel. Foto: Getty Images

Nach dem 0:3 im Hinspiel gegen den FC Basel steht Eintracht Frankfurt nun im Rückspieler des Europa League-Achtelfinales vor einer unfassbar schwierigen Aufgabe. Trainer Adi Hütter geht dennoch positiv in das Spiel.

Mindestens drei Tore benötigt Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend beim FC Basel, um nach dem 0:3 im Hinspiel doch noch die Chance auf das Finalturnier der Europa League zu wahren. "Die Mannschaft möchte die letzte Chance beim Schopf packen. Wir wissen, dass es ein hartes Stück Arbeit werden wird", sagte Trainer Adi Hütter auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

16 Feldspieler: Sow fehlt in Basel

Der Österreicher haderte immer noch mit dem Hinspiel, dem ersten "Geisterspiel" der Frankfurter: "Wir haben es daheim vergeigt, das ist klar." Dennoch habe man am Donnerstagabend in der Europa League noch die Chance, "das Ergebnis umzudrehen. Und die wollen wir nutzen." Hütter stehen dabei 16 Feldspieler zur Verfügung. Mittelfeldmann Djibril Sow fehlt in der Heimat gelbgesperrt. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
05.08.2020