Unter besonderer Beobachtung bei SGE

Eberl verrät: Hütter bei Gladbach bereits seit 7 Jahren auf dem Zettel

Hier noch als Eintracht-Coach: Adi Hütter im Scheinwerferlicht des Borussia-Parks.
Hier noch als Eintracht-Coach: Adi Hütter im Scheinwerferlicht des Borussia-Parks. (Foto: imago)

Ab 3. Juli, wenn bei Borussia Mönchengladbach die Saisonvorbereitung beginnt, wird Adi Hütter als Cheftrainer vor den Fohlen stehen. Wir Sportdirektor Max Eberl verriet, stand Hütter, der zuletzt Eintracht Frankfurt gecoacht hat, bereits seit sieben Jahren auf dem Zettel.

"Wir kennen ihn seit 2014, als er in Salzburg Trainer war", sagte Eberl im Interview mit der Bild am Sonntag. "Wir haben dann seinen Weg nach Bern beobachtet, im Europapokal ja sogar gegeneinander gespielt." Die drei Jahre bei Eintracht Frankfurt "logischerweise auch". So habe man Hütter die ganze Zeit im Auge gehabt. "Wir haben seine Entwicklung und seinen Spielstil aufmerksam verfolgt."

Kaderplanung am Telefon

Eberl sei dabei aufgefallen: "Er hat auf allen Stationen bewiesen, dass er nachhaltig und erfolgreich arbeiten kann." Nach dem Abgang von Marco Rose ist Hütter nun der am besten passende Trainer" für Eberl und Borussia Mönchengladbach. Bis dieser auf dem Platz endlich loslegen darf, wird über mögliche Zu- und Abgänge diskutiert. "Wir reden und telefonieren viel. Wir reden auch über Spieler", gab Eberl schmunzelnd zu.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
06.06.2021