Chefcoach unter 30

Hürzeler der jüngste: Jugend forscht an den Seitenlinien

Dieses frische Gesicht ist der neueste Chefcoach in der 2. Liga. Foto: Getty Images
Dieses frische Gesicht ist der neueste Chefcoach in der 2. Liga. Foto: Getty Images

Der FC St. Pauli hat am Freitag Fabian Hürzeler als neuen Cheftrainer bestätigt. Der vorherige Assistent von Timo Schultz betreute den Zweitligisten bereits in den letzten Wochen interimsweise. Der Öffentlichkeit ist er weitgehend unbekannt, was vor allem mit seiner Jugend zu tun haben dürfte: Hürzeler ist erst 29 Jahre alt.

Im deutschen Profifußball dürfte in den vergangenen Jahren nur einer noch jünger gewesen sein, als er zum Übungsleiter berufen wurde. Julian Nagelsmann übernahm bei der TSG Hoffenheim mit 28, seine Erfolgsgeschichte hat ihn bis zum FC Bayern gebracht. Ob Hürzeler ähnliches zuzutrauen ist, bleibt abzuwarten. Die Erwartungshaltung lautet, die Negativentwicklung am Millerntor zu beenden. Die Kiezkicker überwintern auf Tabellenplatz 15 der 2. Liga nur dank des besseren Torverhältnisses nicht auf dem Relegationsplatz oder gar dem ersten Abstiegsrang.

Der einzige unter 30

Vergleicht man die obersten beiden Ligen der fünf UEFA-Top-Nationen Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien, ist Hürzeler der einzige Cheftrainer, der noch keine 30 Jahre alt ist. Bis zu seiner Berufung auf den Posten durfte der Engländer Will Still als jüngster Chefcoach eines Erst- oder Zweitligisten aus den Top-Nationen gelten. Der 30-Jährige hatte bei Stade Reims interimsweise übernommen, dabei so überzeugt, dass er inzwischen dauerhaft Trainer in der Ligue 1 sein darf. Von Still ist überliefert, dass er sehr gerne den Football Manager von Sports Interactive/Sega spielt.

Deutscher Fußball gut vertreten

Viele Trainerkollegen dürften fürs Zocken am Computer zu früh geboren sein. Immerhin 17 sind es aber, die aktuell in den ersten beiden Ligen der genannten Länder aktiv sind und noch kein 40 Jahre auf dem Buckel haben. Gleich fünf davon sind in der englischen Championship aktiv, in der freilich auch 24 Klubs kicken. Keinen einzigen U40-Trainer gibt es hingegen in der spanischen LaLiga. Der deutsche Fußball ist gut vertreten: Neben 'Benjamin' Hürzeler und dem immer noch jungen Nagelsmann gehören Ole Werner von Werder Bremen, Enrico Maaßen vom FC Augsburg und Daniel Scherning von Arminia Bielefeld zu den Coaches, die vorne noch keine 4 stehen haben.

Die U40-Trainer in Europas Top-Nationen

1. Fabian Hürzeler, 26.02.1993 (29) FC St. Pauli (2. Bundesliga)

2. Will Still, 14.10.1992 (30) Stade Reims (Ligue 1)

3. Fran Justo, 24.08.1989 (33) CD Lugo (LaLiga2)

4. Ole Werner,  04.05.1988 (34) Werder Bremen (Bundesliga)

5. Julian Nagelsmann, 23.07.1987 (35) FC Bayern (Bundesliga)

6. Vincent Kompany, 10.04.1986 (36) FC Burnley (Championship)

7. Russell Martin, 04.01.1986 (36) Swansea City (Championship)

8. Ruben Albes,  24.02.1985 (37) Albacete Balompie (LaLiga2)

9. Liam Rosenior, 09.07.1984 (38) Hull City (Championship)

10. Raffaele Palladino, 17.04.1984 (38) AC Monza (Serie A)

11. Enrico Maaßen, 10.03.1984 (38) FC Augsburg (Bundesliga)

12. Daniel Scherning, 29.10.1983 (39) Arminia Bielefeld (2. Bundesliga)

13. Mark Fotheringham, 22.10.1983 (39) Huddersfield Town (Championship) 

14. Daniele de Rossi, 24.07.1983 (39) SPAL (Serie B)

15. Gary O'Neil, 18.05.1983 (39) AFC Bournemouth (Premier League)

16. Bruno Grougi, 26.04.1983 (39) Stade Brest (Ligue 1)

17. Carlos Corberan, 07.04.1983 (39) West Bromwich Albion (Championship)

(Erst- und Zweitligisten aus Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien, Angaben via Transfermarkt)

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.12.2022